Inhalt

Gästebuch 2007

Stephi schrieb am 2007-01-02 15:45:03:
Katja (Katze)
Hallo, ich habe im Sommer (Juli) 2 Katzen(6 Wochen) bekommen als ich mit einer Jugendgruppe unterwegs war. Die Katzen sind angeblich mit der Hand großgezogen worden weil die Mutter verstorben ist, aber was wirklich passiert ist wissen wir nicht aber den beiden geht es bei uns sehr gut und haben sich nach ihrer schweren Pilz erkrankung gut erholt. Als ich gerade das Bild von Katja sah, dachte ich das mcih einer meiner beiden Katzen anschaut denn meine Trixi sieht genauso aus die selbe Farbe, das Gesicht und vorallem die Augen und der Blick. Ich würde gerne wissen aus welchem Grund sie abgegeben wurde und ob sie wissen woher sie stammt. Liebe grüße Stephi

 

Ulrike Limbach-Abdennabi (lulu6003@hotmail.com) schrieb am 2007-01-07 00:52:22:
Katzen-Fotos
Sie haben wirklich super-tolle Katzenbilder. Groß und lebendig. Echt klasse!!

Christian antwortet:
Danke für das Lob! Ist aber gar nicht mein Verdienst: Wenn die Tiere so süß aussehen, dann können daraus gar keine schlechten Bilder werden! ;-)


Teresa Weisker (u.fieg@web.de) schrieb am 2007-01-07 18:25:30:
Jack Russell Mischling seit Silvester vermisst
Um 0.05h am 1.1.2007 ist unsere kleine "Hexe" weggelaufen. Am 06.01.2007 wurde sie gesichtet im Bereich St. Heribert, als man sie einfangen wollte, lief sie in den Wald Richtung Fähr. Dort wurde sie dann noch einmal gesehen. Jetzt fehlt jede Spur von ihr. Für Hinweise wären wir sehr dankbar. Telefonnummer 02171-759749 oder 0172-2178533

Christian antwortet:
Sehr geehrte Frau Weisker,
Wir haben ihren Hund bislang nicht gesehen. Wir werden aber Augen und Ohren weit offen halten, damit ihre Hexe bald wieder Ihren Haushalt bezaubern kann!


Michelle (HarryPotterFanin@hotmail.de) schrieb am 2007-01-10 20:35:44:
Liebe Elke (Michi und Rafael)
Hallo, wir wollten uns nur mal melden! Die Seite ist wirklich toll! Rafael wohnt jetzt bei uns! Eigentlich wollten wir Michi und Rafael zu uns nehmen, aber leider wurde Michi vorher noch eingeschläfert! Wir hoffen, es geht ihm jetzt besser! Rafael (und Emelie, die wir anstatt Michi nun genommen haben) fühlen sich pudelwohl und gehen schon seit ein paar Wochen raus! Die beiden sind wirklich lieb, Rafael war schon am ersten Tag ein richtiger Schmusekater und fühlte sich wohl! Emelie brauchte ein paar Wochen, jetzt ist sie aber genauso verschmust wie Rafael! Liebe Grüße, Michelle!


Natha (Natha_93@hotmail.de) schrieb am 2007-01-12 19:15:41:
ToLLe HP
Hallo, Also ich muss ja mal sagen,das hier ist einfach eine tolle HP. Ich würde am liebsten jeden Hund und jede Katze nehmen. Einmal ist mir - und meiner Freundin- eine Katze ziemlich lange hinterher gelaufen, die wir aber- weil ich Vögel und sie einen Hund hat- leider ins Tierheim bringen mussten. Würde ja gerne wissen was mit ihr ist. Ich hab mcih so schnell an sie gewöhnt =D. Ich würde gerne mal wissen, was man alles machen kann, wenn man helfen will. Geht es am Wochenende-oder in der Woche und wenn wann was muss man dann alles machen? Kann man auch mit den Hunden spazieren gehen? Ich hoffe, das ich ein bisschen erfahre. Natha


Matthias (gelöscht vom Admin) schrieb am 2007-01-15 19:48:01:
Schildkröte
Ich suche eine Schildkröte als Haustier wer eine weggeben müss/will kan mir ja mal eine E-Mail schrieben.

Christian antwortet:
Hallo, lieber Schildkrötenfreund,
ich habe deine Email-Adresse gelöscht, weil wir ein Tierschutzverein sind und dies unser Gästebuch ist -- und kein Sammlung für Tiervermittlungen von privat an privat.
Wir haben momentan keine Schildkröten zur Vermittlung. Am besten schreibst du uns in ein paar Monaten nochmal eine Mail oder ruft im Tierheim an.

 

SchaTzYyY =D schrieb am 2007-01-18 13:44:33:
HaLLo
Ich finde den Eintrag von Natha interessant und würde auch gerne mal wissen, was man da alles mcahen kann oder wann. oder wo man sich informieren könnte. GeZ. SchaTzYyY (Nadty) =D


Lisa (rosenkranzpetra@aol.com) schrieb am 2007-01-19 14:40:31:
HUNDE
Die Hunde aus eurem Tierheim sind echt süß. Ich versteh garnicht warum manche Hunde kein Zuhause finden.


Jessica Löcher (jessicaloecher@t-online.de) schrieb am 2007-01-22 13:56:36:
ehrenamtliche Tätigkeit gesucht
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Jessica Löcher, ich bin 25 Jahre alt und wohne in Wermelskirchen. Ich bin auf der suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Bereich des Tierschutzes / Tierpflege. Tiere sind mein Hobby , ich habe selber einen Hund und einen Papagei. Ich hatte seit Kinderbeinen Tiere. Da ich selber Haustiere besitze , ist es mir leider nicht möglich als Pflegestelle Tiere die auf ein zuhause warten in pflege zu nehmen. Ich würde mich freuen wenn sie interresse an meiner Mitarbeit hätten, oder mir informnationen geben könnten an welcher Stelle ich ehrenamtlich tätig werden könnte. Mfg Jessica Löcher


Nicole Schulz (klein-schulzi@hotmail.de) schrieb am 2007-01-22 21:08:59:
Carry
ICh wollte mal fragen wie ich das machen kann das ich Bilder vom eurem Ehemaligen Hund carry auf die Seite setzen kann MfG Nicole Schulz


sabrina (brina-home@web.de) schrieb am 2007-01-31 13:09:59:
hallo
hallo zusammen ich habe da eine große frage und zwasr wurden 2 meerschweinchen bei uns vor der türe in einem kartong ausgesetzt kann mann die jetzt ins tierheim bringen ???? wir können sie selber nicht hlten da wir 2 hamster haben und dass reicht !!!! bitte um antwort danke

 

Vanessa (Vanessa-hellwig@web.de) schrieb am 2007-02-11 19:57:12:
Flippy ist sooo süß!!!!!
Hallo ihr lieben!!! Ich habe gestern zum ersten mal auf diese website geklickt. Da wir vor 5 Tagen unseren kleinen Hund Bonni verloren haben (wurde auch von eurem Tierheim an uns vermittelt), habe ich gedacht schaue ich mich bei euch auf der Seite nach einem ehrenamtlichen job um. Ich vermisse meinen kleinen schatz soo sehr und mir fehlt das gassi gehen total. Habt ihr vielleicht einen Hunde-ausführungs- und spiel- job für mich und eventuell auch für meine Schwester? Ps. Flippy ist soo süß!!! Ich habe mich schon total in sie verknallt! ist sie noch im Tierheim?? LG Vanessa


Frank Billing schrieb am 2007-02-11 22:17:24:
Schöne Homepage
Hallo,

wollte nur kurz sagen, dass Ihr eine wunderschöne und informative Homepage über Katzen habt. Meine Frau und ich lieben Katzen und haben eine Katze und einen Kater. Auf unserer Homepage [entfernt] könnt Ihr Euch auch Bilder von denen anschauen.

Liebe Grüße aus Leipzig, Frank

Christian antwortet:
Hallo Frank, vielen Dank für das Lob zu unseren Katzen. Wir mögen in unserem Gästebuch allerdings keine Links und keine Werbung, daher habe ich die gelöscht.


Lisa (Rosenkranzpetra@aol.com) schrieb am 2007-02-19 06:12:03:
Moppel
Moppel ist soooooooooooooooooo süß.Noch lieber geht gar nicht.Ich verstehe nicht warum so Hunde kein Zuhause finden. Ich wünsche euch im Tierheim viel viel Glück das die Tiere von euch ein Zuhause finden.


Gabi K. (Gabi@spiningkocki.de) schrieb am 2007-02-23 12:44:14:
Nette HP
Hey, eure HP ist wirklich gut und informativ. Der Sascha ist ja ein ganz schnuckliges Kerlchen. Hätte mich schon interessiert, aber er hat (glücklicherweise) ja schon Interessenten. Es ist toll das Ihr in der Lage seid, Tieren ein neues Zuhause in kurzer Zeit zu vermitteln. Im Namen der Tiere sei Dank gesagt! Wie kommt so ein süßer Hund ins Tierheim ? Den hätte ich auch sofort genommen. Ich habe im Feb. 2001 die Shari mit nach Hause genommen, vielleicht erinnert sich noch jemand an die "Dicke". Mittlerweile haben wir noch einen 2 Hund und 2 Katzen. Am Montag haben wir nochmal im Tierheim vorbeschaut. Wir müßen mal zum Kaffee und Kuchen vorbeischaun. Weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung. Wuff und Miau Gabi


Anna (a-l-bach@web.de) schrieb am 2007-03-03 18:08:02:
Ich habe eine Frage zu der süßen Kelly!! Würde Kelly sich mit zwei lieben, kastrierten Rüden verstehen?, würde sie nach einer Eingewöhnugszeit mehrere stunden alleine bleiben können?! und kennt sie zufälligerweise Pferde? Bitte antworten sie möglichts schnell! Danke!!!

loch Iva (iva.loch@hotmail.de) schrieb am 2007-03-12 20:21:36:
hallo wollte fragen wie ich bilder schiken kann ,haben denn lieben Sascha seit 3wochen bei uns und es klapp alles perfekt er ist ein so lieber hund .Sind alle fhro das er bei uns ist ,glaube das Sascha auch bei uns sehr glücklich ist .liebe grüsse an alle mitarbeite Iva Loch

Christian antwortet:
Liebe Frau Loch, die Bilder können Sie am besten einfach an unsere Tierheims-Email-Adresse schicken, tierheim@tierheim-solingen.de


Alessandra & Dirk Breinig (breinig-messina@t-online.de) schrieb am 2007-03-18 20:02:46:
SPIKE
Hallo liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims. Heute ist Sonntag und Spike ist nun seit Freitag abend bei uns. Es ist einfach nur schön. Wie schon oft gesagt, er ist der liebste Hund von Welt. Entgegen den Befürchtungen, dass er vielleicht nachts nicht gut schlafen kann, stellte sich heraus, dass er gar nicht im Schlafzimmer schlafen wollte, sondern schön in seiner Kiste bzw. im Wohnzimmer schläft. Nachts gibt es so 3 - 4 Mal ein tapp, tapp, tapp. Dann steht Spike neben dem Bett, schaut, ob alles bei uns in Ordnung ist und geht wieder runter. Er ist eine richtige Schlafmütze und liebt Fressen über alles. Er scheint sich richtig wohl zu fühlen und die Ruhe tut im gut. Gestern war wieder Hundeschule und er ist vorbildlich. Nächste Woche versuchen wir den Wesenstest. Aber keiner hat Bedenken, dass er ihn nicht schafft. Er ist der Liebling der Hundeschule. Ansonsten ist Spike wie ein Schatten. Da wo Dirk ist, ist auch Spike. Wir versuchen ihm das best mögliche zu Hause zu bieten. Er hat es verdient, weil er einfach ein toller Hund ist und vielleicht wird noch der Tag kommen, wo er seine Agressionen gegen manche Rüden verliert. Man soll die Hoffnung nie aufgeben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch für die tolle Unterstützung. Ein besonderer Dank an Nathalie W., die uns viel geholfen hat, sowie an Frau Brenner, an Nadine und Nathalie, die uns jeden Samstag und Sonntag schon sehr früh ermöglicht haben, den "Dicken" abzuholen und abends auf uns gewartet haben, bis wir ihn wieder gebracht haben. Wir wünschen Euch alles Gute für die Zukunft und hoffen, dass alle ein gutes zu Hause finden. Wir werden dem Heim treu bleiben und uns blicken lassen. Vielleicht gibt es ja eine "Dame", die gerne mit dem Spike spaziere gehen möchte. Wir senden Euch schon mal zwei Fotos vom Dicken. Wäre schön, wenn Ihr diese veröffentlichen würdet, damit andere Menschen sehen, dass es sich lohnt, einem sog. Kampfhund eine Chance auf ein glückliches zu Hause zu geben. Jeder Hund ist von Natur aus gut, nur der Mensch verändert das Tier!!


Martina Genau (family.genau@gmx.net) schrieb am 2007-03-25 22:44:50:
Werner
Wir haben Werner, Kaninchen, am 16.02 aus dem Tierheim geholt. Er hat sich bei uns sehr gut eingelebt und seit dem 18.03 hat er eine Freundin, Ophelia. Die beiden verstehen sich super gut und wir sind sehr froh, die beiden zu haben. Viele Grüsse von Werner ans Tierheim und Vielen Dank für Alles. Er hat sich toll bei uns gemacht. Viele Grüße sagt Familie Genau


barbara (b.ulrich@chello.at) schrieb am 2007-03-29 21:38:02:
KELLY
mir vollkommen unverständlich,dass die menschen *KELLY* schon nach wenigen tagen wieder zurück ins th gebracht haben,nur weil die schon vorhandene hündin sie nicht akzeptiert hat!!!!???? das weiss man schon nach wenigen tagen??? und wenn,dann muss sich die hündin eben daran gewöhnen!!! mit geduld und liebe ist ALLES!!!!!! machbar!! ich frage mich nur,falls diese menschen kinder haben,und es kommt eines dazu,ob sie dann es auch weggeben??? wirklich unglaublich!! ich selber habe einen hund aus dem th,der 7 jahre lang als *kronprinz* bei uns lebte,dann nahmen wir uns einen zweiten hund ,wieder aus dem th dazu!!! es brauchte 6 wochen bis der erste hund ihn iüberhaupt ins auto lies ( bis dahin eben angeleint und mit beisskorb) und 1 JAHR!!!!! bis sie gemeinsam spielten!!!!!!!!!heute können die beiden gar nicht mehr ohne einander sein!!!! das ist wunderschön mitanzusehen!!! und da geben leute einfach den armen hund schon nach wenigen tagen zurück???? solche menschen sollten lieber gar keinen hund haben!! wer keine geduld und liebe für ein tier aufbringt,sollte lieber besser keines haben!!! mir fehlen einfach die worte!!!!


Susanne Daniela Teuerkauf (Suses_Sunset@web.de) schrieb am 2007-04-07 22:31:26:
LEA(Becky)
Hallo, bin durch Zufall mal auf die Idee gekommen, zu gucken, ob das Tierheim eine Internetseite hat und so ist es auch. Ich habe vor ca. 4 Jahren Lea – Blue Merle Collie Hündin(bei euch hieß sie Becky-ihr richtiger Name ist Loraine Beautiful Mysterys) aus dem Tierheim geholt. Sie ist mein erster Hund aus dem Tierheim und wir sind sehr glücklich miteinander. Ich kann bis heute nicht verstehen warum man sie einfach abgeben konnte. Jedenfalls ergeht es ihr richtig gut bei uns in dem kleinen Collierudel und ihrem heiß geliebten Garten. Wir werden jetzt mal öfters bei euch auf der HP vorbeischauen, die ist nämlich richtig klasse vor allem das die Tiere auch so schön mit Bildern vorgestellt werden, ich hoffe das Ihr weiterhin viel Erfolg habt und viele Tiere schnell ein neues zu Hause finden werden. Bis dahin viele liebe Grüße Lea + Susanne

 

Sabrina Scherff (Onkelztuse@hotmail.com) schrieb am 2007-04-09 14:14:33:
Guten Tag, ich wollte fragen ob Sie eine Norwegische Waldkatze zwischen 5-10 Jahre am bessten mänlich und gut verträglich hätten, da ich schon eine ca.10 Jahre alte Norweger Katze habe. Sie ist sehr dominant, daher sollte er charakterstark sein. Ich würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen S. Scherff


nadine Stephan (stephan.an@t-online.de) schrieb am 2007-04-22 15:30:07:
lolita und lothar fühlen aich wohl
lolita& lothar heißen jetzt loli und dicki und sind nun schon ca.8 wochen bei uns!!!Ich wollte nur einmal schreiben das bei den beiden gut geht da ich glaube das besonders loli ihnen sehr am herz gehangen hat da sie ja so schwer krank war!! sie haben sich gut bei uns eingelebt und sind letzte woche das erste mal raus gekommen und haben sich total gefreut!!! leider haben milben in den ohren die jetzt aber auch wieder fast weg sind!!! familie stephan


H. König (neu_heike@yahoo.de) schrieb am 2007-04-23 01:14:09:
Rambo
Liebes Tierheim-Team,
seit einiger Zeit besuche ich regelmäßig Ihte Internetseite, da mir die Tiere bzw. deren Vermittlung sehr am Herzen liegt. Mittlerweile bin ich auch Mitglied im Verein. Insbesondere geht mir das Schicksal von Kater RAMBO sehr nahe, da er nun doch schon sehr lange im Tierheim auf ein neues zuhause warten. Es ist mir unverständlich, dass so ein lieber Kater, der gerne mit anderen Artgenossen zusammen lebt, einfach nicht vermittelt wird. In "Natura" sieht er viel netter aus, als auf dem Foto ( obwohl Ihre Fotos eigentlich alle sehr schön sind). Er ist mit seinen fast 6 Jahren doch eher ein ruhiger Vertreter seiner Art und kratzt nicht mehr an den "guten Möbeln". Auch lebt er gerne mit anderen Katzen zusammen, also warum will keiner den hübschen "Schwarz-weißen". Wenn ich nicht zwei eigenwillige Kater hätte, würde ich ihn bestimmt adoptieren. Vielleicht stellen Sie einfach ein neues Foto ein, dass ihn von seiner schönsten Seite zeigt. Hauptsache, er findet endlich ein Zuhause. Viel Glück, lieber Rambo !!!

Christian antwortet:
Ich versuche immer die besten Bilder der Tiere zu präsentieren, aber für Rambo gilt wie für alle Tiere: Was 'reinguckt, guckt auch 'raus! Rambo war nicht so richtig kooperativ -- ich bin nunmal kein Katzenmensch, und die Tiere merken so etwas. Ich verspreche Ihnen aber, bei der nächsten Fotorunde einen neuen Anlauf zu nehmen!


Christian von Törne schrieb am 2007-05-04 21:35:49:
Neuer Spam-Schutz für Gästebuch
Seit heute ist ein neuer (einfacher) Spam-Schutz im Gästebuch aktiv. Die sinnlosen Einträge (z.B. "great site!" und "buy viagra") haben leider immer mehr Überhand genommen, da mußte etwas Neues her. Ich hoffe, daß das den gewünschten Erfolg zeigt und unsere Besucher (zumindest die, die so lieb sind und uns etwas ins Gästebuch schreiben!) nicht allzusehr stört.

Sollte es Probleme geben, so mailt uns bitte!


Sandra (naska@arcor.de) schrieb am 2007-05-08 07:46:06:
Hallo, erst mal ein Lob an eure Seite.Schaue immer wieder mal bei euch rein.Nur halt die Kleintiere werden ein wenig bei euch vernachlässig(nur hier auf der Seite).Muß ja nicht alle mit Foto dastellen,vielleicht nur eine tabellierte Übersicht. Würde gerne wissen ob sie zu Zeit auch Frettchen beherbergen? Vielen gruß

 

barbara ulrich (b.ulrich@chello.at) schrieb am 2007-05-15 21:46:43:
der arme RICO sucht noch immer!!! nun hat er seine freundin verloren.........muss er auch im tierheim sterben??? gibt es denn kein zu hause für den armen kerl??


Frank Henn (frank.henn@lycos.de) schrieb am 2007-05-26 11:11:15:
Hallo liebes Team, meine freundin und ich haben uns in Elly und Dugal verliebt, haben mit dieser Rasse aber noch nicht so viel Erfahrung. z.Z. haben wir eine 16 jährige Münsterländerin, wäre das ein Problem? Wäre lieb von euch wenn ihr mir eine Email schicken könntet, was wir alles erfüllen müssten, für diese Hunde zu halten. Mit freundlichen Grüßen Frank Henn


Familie Meier (familie.meier@haselweb.de) schrieb am 2007-06-06 20:40:03:
Hasso
Schon seit seinem Auftritt im WDR-Fernsehen sind wir verliebt in Hasso, sieht er doch aus wie unser Berry, nur jünger. Weil wir aber bereits zwei Hunde haben und Tiere nun mal Geld kosten, können wir Hasso nicht einfach zu uns holen. Wir haben deshalb auf ihrer Seite sein Schicksal verfolgt und ihm die Daumen gedrückt, dass er liebe Menschen findet. Waren wir glücklich, als er nun vermittelt wurde ! Intuitiv bin ich nun heute nochmals auf ihrer Seite und muss mit Entsetzen feststellen, dass seine neuen Besitzer bereits nach zwei Tagen aufgegeben haben. Das war bestimmt ein Fehler ! Wir rechnen nun unser Budget nochmal durch...


Jessica (jessy007@lycos.de) schrieb am 2007-06-10 23:34:03:
nachbars hund griff meine katze an nun ist sie schwer verletzt was soll ich tun??
heute hat der nachbars hund meinen kleinen kater fast tod gebissen was kann ich jetzt dagegen tun da er schon mehrmals auf meine katzen los gegangen ist?? kurze erklärung: garten grenzt am garten, kater geht rüber da der hund nicht dort lebt, sondern hält sich zeitweise in diesen garten auf ,er gehört einer jungen frau der garten ihren eltern . Es ist ca. 1 monat her da hat der hund ihn fast zum erstenmal gehabt und nun hat er ihn erwicht!! Folgen : Beinbruch beckenbruch unzählige bisswunden TA sagte er hat glück gehabt und bekam erstmal nur schmerzspritzen ,muss morgen mit meinen baby wieder zum TA dann wird er geröngt und dann mal weiter sehen hoffe er übersteht diese nacht*heul*!! Was kann ich gegen diesen hund unternehmen mein kater hat ihn bestimmt nicht provoziert da wir selber einen grossen hund haben!!hatte übrigens schon vor jahren mit den gartenbesitzern streit wegen meiner katzen da diese auch in seinem garten gingen er ist ein katzenhasser aber heute tat er so als möge er sie ich glaub er hat diesen streit von damals vergessen und das ich eine meiner katzen tod in seiner einfahrt fand!!was kann ich jetzt tun muss der halter des hundes jetzt für die op kosten aufkommen??? mfg jessica

Christian antwortet:
Das ist eine schwierige Situation, und guter Rat ist da teuer. Du kannst eigentlich nur versuchen, mit dem Nachbarn zu sprechen, und auf seine Einsicht hoffen. Wenn eure Katzen das Grundstück des Nachbarn betreten, wo halt auch der Hund ist, ist das rechtlich nicht so einfach. Natürlich soll der Hund eure Katzen nicht beißen oder gar töten, aber aus der Sicht des Hundes ist das (leider!) ein normales Revier- und Jagdverhalten. Wenn er keine Katzen kennt, dann sind die für ihn Beute.
Das schlimme daran ist, daß eure Katzen Hunde kennen -- oder genauer: Euren Hund kennen -- und sich dann einem fremden Hund gegenüber ebenso zutraulich verhalten, was beim Nachbarshund fatale Folgen haben kann.
Versucht, mit dem Nachbarn zu sprechen, daß er den Hund vielleicht anleint. Ansonsten gibt es da vermutlich nicht mehr viel.

Ich wünsche Euch viel Glück dabei und Euren Katzen, daß sie stets Abstand zu solchen Hunden halten.


Caroline Langenberg (clbajazzo@yahoo.de) schrieb am 2007-06-28 11:08:38:
Maine Coon Alice
Hallo, meine Alice ist immer noch verschwunden (seit dem 18.06.07) Sie ist grau ,13 Jahre alt,kastriert ,oberen Eckzähne fehlen,kleiner beiger Punkt auf der Stirn,laut TAXI Schwarte ist Sie nicht überfahren worden(bis jetzt).Sie ist eigendlich eine Wohnungskatze.Siehe Foto bei Radiorsg . Bitte um Mithilfe ,Belohnung mit freundlichem Gruß Caroline Langenberg Telnr 0212/2218550 bis 15 Uhr 0202/5296154

Aktas (kangal.58@web.de) schrieb am 2007-06-28 14:42:37:
Frau
Hallo, ich hab mir vor 6 monaten ein zwergkaninchen (weibchen) geholt. ich hab sie super gerne. aber das tier hat sich nicht an mich gewöhnen können. von anfang war es aggressiv und beisst ständig. sogar, wenn ich ihr futter geben will. ich versuch sie zu streicheln, lasse sie auch aus dem käfig raus (täglich), gebe ihr leckerchen. aber es bringt alles nichts. was muss ich tun damit sich ihr verhalten ändert?


Alessandra & Dirk Breinig (breinig-messina@t-online.de) schrieb am 2007-07-01 12:03:17:
Spike
Hallo liebe Mitarbeiter/-innen des Tierheims Solingen, wir haben vor einiger Zeit Euch einige Bilder vom Spike geschickt. Wir würdnen uns freuen, wenn Ihr diese Bilder mal veröffentlichen würdet. Wir schicken gleich noch ein paar aktuelle Bilder. Grüße! Alessandra & Dirk Breinig P.S.: Wir freuen uns sehr für Elly (Emmy), dass sie ein neues zu Hause bekommt!


linda (tierfreund4-ever2@arcor.de) schrieb am 2007-07-02 18:11:03:
danke!!
vor ca.2-3 jahren habe ich 2 weibliche kaninchen vom tierheim glüder aufgenommen.diese sind mir sehr ans herz gewachsen obwohl sie mich meistens ärgern!!!hihi!danke, danke, danke!!


Christa Scheer (lvhthygiene@aol.com) schrieb am 2007-07-19 15:20:32:
Grüsse
Hallo und liebe Grüsse an das Tierheim-Team von unserer Vivi und auch von uns. Wir - mein Mann und ich (mit Luna und Cindy) möchten uns hier noch mal melden und uns auch über das Gästebuch beim Tema des Tierheims bedanken. Wir haben einen "Taumhund" bekommen und sind super Glücklich mit der kleinen Maus. Hier von VIVI. Ein herzliches Wau Wau und noch mal vielen lieben Dank für die Liebe und Fürsorge die Ihr mir gegeben habt. Ihr habt mir ein schönes Heim gesucht - wau wau wau %0


Regine Peters/Schmitz (fifikus1@gmx.de) schrieb am 2007-08-08 14:40:37:
Danke!
Wir sind so Überglücklich mit unserem SAMY vorher hieß er Nap!Er ist ein so Verschmusster geworden,er ist für Uns wie ein drittes KIND GEWORDEN!EINFACH KLASSE!Habe versucht herraus zufinden wo genau er herkommt,doch habe ich nichts gefunden,SCHADE!Grüsse von Samy -Nap!

 

Christa und Reinhard Scheer (lvhthygiene@aol.com) schrieb am 2007-08-13 15:13:45:
Unser erste Kurzurlaub - 6 Tage mit Vivi, Cindy und Luna
Unser erste Kurzurlaub mit Vivi war wunderschön. D. h. Kurzurlaub ist nicht richtig gesagt - an zwei Tagen waren wir zu einem Mitsubishi-Treffen. Vivi und Luna war die Stars beim Treffen. Zuerst ging es erst mal los mit vielen Hindernissen und wir hatten schon Bedenken wegen der langen Fahrt - ca. 600 km. Wir wollten eigentlich mit einem großen Wagen fahren der 20 Jahre alt ist - aber die Technik machte uns sorgen - als los mit Frauchens Auto - einem Sportwagen. Hinten nur 2 Sitze - aber halt sehr eng. Cindy, Vivi, Luna hinten auf die Rückbank gepackt und eine Kühlbox kam auch noch dazu. Aber die drei haben es geschafft ganz entspannt zu liegen. Cindy unsere Schäferhündin hatte immer einen kleinen auf dem Rücken liegen - entweder Vivi oder Luna oder auch beide - sah lustig aus - wenn die beiden die Pfoten seitlich an Cindy runter hängen ließen. Die drei verstehen sich super prächtig. Vivi fährt super gerne Auto - das haben wir bemerkt - egal ob viel Platz oder wenig - Hautpsache dabei. Und dann beim Autotreffen. Sie und Luna waren beim Treffen immer dabei auf dem Platz. Aber wehe Frauchen machte einen Schritt weg - zack Vivi hinterher. Und wenn jemand im Weg stand - drauflos rennen - ein kurzes Wau und alles sprang zu Seite und mache für Vivi platz und Vivi prescht durch. (Brüller) Vivi geht auch mittlerweile auf Fremde ohne Scheu zu - aber Frauchen muß dabei sein. Vivi und Luna sind ein tolles Team - sie verstehen sich super prächtig - vor allem beim Blödsin machen. Kleine Stolperfallen in die Wiese graben - um die Autos rasen - usw. usw, sowie freundlich Pfötchen geben - die Stars beim Autotreffen. Und eins hat unsere Vivi super gut gemacht - sie hat auf unsere Autos aufgepasst. Es durften zwar alle schauen - aber anpacken - war nicht - da kam ein kurzes Wau - und die Finger schnellten zurück (grins). Abends - wenn wir essen gingen - haben wir die Hundis mit rein genommen - keinerlei Probleme - alles lag zufrieden unter dem Tisch - kein betteln, kein grummeln - nichts. Am schönsten waren natürlich die Waldsparziergänge - da wurde gespielt und getobt. Alles in allem - ein sehr schöner Kurzurlaub - trotz des kleinen Autos. Ohne Gepäck im Auto gehts mit dem Wagen super gut - da ist genug Platz - für Luna und Vivi ein Sitzplatz und der andere für Cindy - aber mit Gepäck war es doch recht eng - aber wie heißt es doch so schön - Platz ist in der kleinsten Hütte - (Auto). Vivi ist ein Hund - den man überall mit hin nehmen kann, der mit allen Situationen zurecht kommt und sich einfach nur freut - wenn wir alle da sind. Mit Vivi haben wir einen Traumhund bekommen - sie ist wirklich nur lieb - und mittlerweile kommt es uns so vor - als wenn sie immer schon bei uns gewesen wäre. Das erst so kurze Zeit vergangen ist - super. Genauso benimmt sie sich auch. Sie ist immer bei einem - uns hört aufs Wort. Wir möchten uns hier noch mal bedanken beim Tierheim-Team - das Vivi zu uns kommen konnte.


Schröder (bibbi742004@hotmail.com) schrieb am 2007-08-14 04:46:07:
Lob
Möchte hier mal ein ganz großes Lob an das Tierheim-Solingen aussprächen! Für die Haltung der Tiere Für das nette Personal Für eine Top Vermittlung Liebe grüße Bianca Schröder aus Wuppertal


Mäurer (Ygraine83@gmx.de) schrieb am 2007-08-14 17:03:41:
Ehrenamtliche Hilfe
Guten Tag, ich finde es sehr Schade im Anliegen der Tiere das im Tierheim hier keinen Wert auf Ehrenamtliche Hilfe gelegt wird. Ich war vor einiger Zeit einen Tag Probearbeiten und sollte eigentlich anschließen Nachkontrollen durchführen. Mir wurde gesagt, es würde sich bei mir gemeldet. Bis heute habe ich nichts gehört. Ebenfalls finde ich das Team ansich sehr unfreundlichen zu Helfern. Es wird wohl vergessen, das man keinen Cent dafür bekommt und es einfach nur der Tiere zu liebe machen möchte. Sehr Schade!


Gabi (Gabi@spinningkocki.de) schrieb am 2007-08-21 08:09:55:
Dugal
Das freut mich sehr, das Dugal ein neues zu Hause gefunden hat. Wünsche ihm alles Gute und den neuen Haltern viel Freude mit ihm.Wie lange war Dugal eigentlich im Tierheim ? Gabi


barbara (b.ulrich@chello.at) schrieb am 2007-08-21 20:24:20:
DUGAL
das freut mich sehr,dass DUGAL und RICO ein zu hause gefunden haben!!!sie haben es sich nach sooo langer zeit im tierhheim verdient!!! wünsche ihnen und den neuen besitzeren viel viel spass,und ein glückliches gesundes langes leben!! ihr habt es euch verdient!!! danke an die besitzer!!!!

 

 

Julia (julchensg@web.de) schrieb am 2007-08-21 21:57:10:
Hunde ausführen
Hallo liebes Glüder-Team Ist es möglich ehrenamtlich bei Ihnen Hunde auszuführen? Da ich mit Hunden aufgewachsen bin, aber jetzt leider nicht den nötigen Platz für einen Hund habe, würde ich gerne ab und zu einen Hund ausführen. Liebe Grüße Julia www.kleinhundliebhaber.de


Alessandra & Dirk Breinig (breinig-messina@t-online.de) schrieb am 2007-08-22 16:36:40:
Dugal
Auch wir freuen uns sehr für Dugal. Schön, dass auch er ein neues zu Hause gefunden hat. Viel Glück Dugal!
Marion Stolle (marion_stolle@arcor.de) schrieb am 2007-08-24 07:28:45:
Dugal
Ein dickes Hurra Hurra Hurra, nach so langer Zeit endlich ein richtiges Zuhause auch für Dugal. Toll, dass das jezt geklappt hat. Alles Gute und die besten Wünsche und Grüße von Paule aus Lentföhrden


Gudrun Ostwaldt (Hans_Werner.Ostwaldt@t-online.de) schrieb am 2007-08-27 17:10:01:
Hallo liebes Tierheim-Team,

ich habe dass Schicksal von Hasso seit seinem Auftritt im WDR verfolgt. Ich war so sicher, dass Hasso ganz schnell vermittelt wird. Gerne hätte ich ihm ein neues Zuhause gegeben, aber ich habe bereits 2 Hunde, und meine Hündin Paula akzeptiert leider nur ihren Rüden Buksi, andere Hunde werden von ihr gemobbt.
Hat Hasso nun ein schönes Plätzchen gefunden?

Viele liebe Grüße,
Gudrun, Buksi und Paula

Christian antwortet
Hasso ist prima vermittelt! Ich habe ihn (und seine netten Besitzer) gestern noch auf unserem Sommerfest getroffen: Sie würden den süßen Kerl nicht mehr hergeben!


Schmitz (fifikus1@gmx.de) schrieb am 2007-08-27 20:33:45:
Schade!
Habe gehofft das man mir doch noch helfen konnte,meine Hoffnung zu Erfahren wo genau (NAP)jetzt Samy herkommt.Das einzige was Wir wissen, das er von Griechenland stammt,bitte helft Uns doch!Würden uns riesig freuhen das zu Erfahren.Gruss

Christa und Reinhard Scheer (lvhthygiene@aol.com christa@mitsubishi-youngtimer.de) schrieb am 2007-08-28 13:51:10:
Sommerfest
Hallo liebes Tierheim-Team, das Sommerfest das Ihr auf die Beine gestellt habt - war wunderschön. Wir haben uns am Sonntag gegen Mittag mit Vivi und Luna auf den Weg nach Solingen zum Sommerfest gemacht. Cindy haben wir zuhause gelassen - unsere Große mag nicht so ein Getümmel - und hätte dann nur im Auto sitzen wollen. Also sind wir mit Vivi und Luna los. Es war ein wunderschöner Tag. Das Wetter hat auch super mitgespielt und es gab viel zu sehen. Vivi hat auch Ihre alten "Zimmergenossen" wieder getroffen und sich gefreut. Sie hat sich diverse Streicheleinheiten abgeholt und war ein glücklicher Hund und unser Luna wir immer bei Ihr - unser Yorki-Team. Wir hatten erst etwas Bedenken - das sie Angst hat wenn wir zum Tierheim gehen - aber nein - sie ging freudig mit hoch erhobenen Kopf und Schwanz zum Tierheim auf den Platz - so nach dem Motto - schaut her - hier bin ich!!!!!!. Freute sich über die Streicheleinheiten von Ihren alten Pflegern. Die Bedenken hatten wir - da wir an den Besuch von Fam. Brenner zurück dachten. So was - das war der Hammer - Vivi, Luna und Cindy kamen ran - begrüßten - dann lief Vivi ruck zuck ins Schlafzimmer auf Ihr Kissen und wart nicht mehr gesehen. Luna und Cindy gingen hinterher. Ich haben dann die drei ins Wohnzimmer geholt. Das war was - die wollten nicht. Vivi habe ich aufs Kissen aufs Sofa geholt (wo sie sonst immer liegt) - was macht Vivi - lag ganz platt und war weg. Luna sauste unter den Sessel - kam nicht mehr vor - und beobachtete nur. Und Cindy - sauste mit nach hinten geklappten Ohren in Ihre Ecke unter der Fensterbank und blieb dort liegen. Kam nur auf rufen aus der Ecke raus - um dann direkt wieder zu verschwinden. Luna lag platt unter dem Sessel und ließ sich nicht hervorlocken und beobachtete nur. Auch die Leckerchen brachen nichts - ne - keiner wollte. Selbst zum verabschieden kam keiner so richtig hervor. (Komisch sonst sind alle immer da - weil Besucher - sind ja Ihre Besucher - tststs). Als Fam. Brenner dann gegagen war - kamen meine Drei freudig hervor und fingen an zu spielen und holten sich die Leckerchen. Es kam uns vor - als wenn die drei sich unterhalten hätten - so nach dem Motto - Vivi sagt den beiden - die wollen mich mitnehmen, passt auf - ne ne ne - unser Hundis - ein super Team. Daher hatten wir erst Bedenken - das Vivi sich verkriechen würde oder nicht aus dem Auto raus wolle. Aber nein - sie freute sich - und hat allen gezeigt - wer sie nun ist. Nach den 4 Stunden auf dem Sommerfest waren wir alle müde. Vivi wollte nur noch ins Auto - aufs Kissen und schlafen. Luna hat noch einen kleinen Schäferhundwelpen getroffen (10 Wochen alt) und ordentlich gespielt und gerannt. Dann lag auch sie müde und zufrieden auf dem Rücksitz. Auf der Rückfahrt - schnarcheln von hinten. Vor der Tür - wo sonst die Hundies aus dem Auto springen - sprangen beide gleich bei einem von uns auf den Arm - keinr wollte mehr laufen nur noch die Treppe rauf getragen werden. Dann die Freude als sie wieder mit Cindy zusammen trafen - danach haben sich dann alle Drei auf Ihre Schlafplätze zurück gezogen. Alles in allem - es war ein wunderschöner Tag für uns. Und an das Tierheim Team einen Dank von uns dafür. Es war bestimmt sehr viel Arbeit - das alles auf die Beine zu stellen - und wir hoffen - es haben sich die Wünsche des Team erfüllt.


Heike König (neu_heike@yahoo.de) schrieb am 2007-09-06 00:02:59:
Besuch beim Sommerfest
Hallo, am 26. August 2007 habe ich Ihr Sommerfest besucht und möchte diesbezüglich noch schnell ein Kompliment hinterlassen. Große Klasse mit wieviel Engagement Sie diesen Tag gemeistert haben. Hoffentlich zeigt das Fest bei den Besuchern noch mehr Interesse an Ihrer Arbeit und hilft bei der Vermittlung der Tier. Viele Grüße Heike König
Tanja (terrormopnstermamma@freenet.de) schrieb am 2007-09-09 20:30:44:
Herrchen und/oder Frauchen von Mara gesucht (Griechische Bracke)
Hallo hab gerade mal bei den ehemaligen geschaut und sah fast"unseren" Hund dort im Körbchen liegen. Wir haben eine Griechische Bracke vom Tierschutz und würden uns freuen wenn wir mit den Besitzern von Mara Kontakt aufnehmen könnten!!!!! Lieben Gruß, Tanja


Lisa (lisa-marie.martin@arcor.de) schrieb am 2007-09-14 13:02:09:
Asta
Halo Leute! Ich hab mir gerade mal eure Homepage angesehen die ist echt toll.Am besten von den ganzen Vierbeinern gefiel mir Asta.Sia ist der tollste Hund,den ich je gesehen habe. Ich würde sie gerne nehmen aber wir haben bereits einen jack-russel.Meine Eltern würden einen zweiten hund wahrscheinlich nicht erlauben.Wenn es nach mir ginge würde sie schon bei uns wohnen. ;) Warum wurde sie denn ins tierheim gegeben?Über eine antwort würde ich mich sehr freuen.Na ja dann bis bald mal vielleicht komm ich mal bei euch vorbei wenn ich zeit habe. Lg Lisa


Christa und Reinhard Scheer (christa@mitsubishi-youngtimer.de) schrieb am 2007-10-01 14:58:45:
Ein schöner Sonntag
Gestern war mal wieder - endlich ein richtig schöner Tag und wir haben uns entschlossen etwas spazieren zu gehen. Nach einigem hin und her - kamen wir auf die Idee Richtung Solingen zu fahren - und waren dann dort spazieren. Da wir von dem Imbiss am Tierheim erfahren hatten - sind wir hinterher auf die Idee gekommen noch dort vorbei zu schauen. Vivi und Luna sind mit uns direkt ausgestiegen und Vivi hat auch gleich alle Bekannten freudig begrüßt. Cindy ist dann hinterher auch aus dem Auto raus - vorher wollte sie noch etwas schlafen. Dann waren unser drei Mädels noch etwas spielen auf der Wiese und fanden es toll. Auch Vivi ließ sich einige male zum spielen auffordern. Luna - natürlich erst recht. Wir haben dann den Tag dort mit einem leckeren Imbiss ausklingen lassen und sind dann nach einiger Zeit Richtung Heimat aufgebrochen. Wir uns fest vorgenommen öfters am Imbiss vorbeizuschauen.

Monika Heinrichs (Modance@gmx.net) schrieb am 2007-10-08 03:39:57:
Grüße von Modo
Liebe TierheimmitarbeiterInnen! Wir hoffen, es geht allen WupperinsulanerInnen gut. Sicher erinnert ihr euch noch an Modo, der seit Sept. `06 bei mir lebt. Es geht uns total gut. Modo ist ein supercleverer Hund und ich bin gespannt, was wir noch so alles erleben werden. Er hat schon ne Menge gelernt, wir werden aber dennoch einige Stunden beim Tiertrainer absolvieren. Neue Tips sind immer gut. Ganz liebe Grüße von Modo und Monika Heinrichs


born holger (Hondavfr750@freenet.de) schrieb am 2007-10-09 08:44:23:
Rocky ( Max ) Langenfeld
Hallo, unser Hund Max ( ehemals: Rocky ) geht es sehr gut. Er ist ein sehr verschmuster lieber Hund. Er liebt es mit dem Tennisball zu spielen, bis zum umfallen. Es ist sehr gelehrig, und hört schon sehr gut auf unsere komandos. Er ist ein begnadeter Schwimmer und geht in jedes Wasser welches er findet , egal wie tief, es wird geschwommen und getollt. Familie Born aus Langenfeld


Linda (tierfreund4-ever2@arcor.de) schrieb am 2007-10-20 13:49:43:
?????ich wollte mal fragen ob man hunde auch das ganze Jahr über draußen halten kann???? weil meine mutter eine allergie hat!!!bitte schreibt zurüvk wen ihr etwas darüber wisst!! 



Christian antwortet:
Hallo, Linda,
Also, ich halte da wenig von. Und zwar aus zwei Gründen: Erstens ist der Hund dann von der Familie, seinem Rudel, ständig getrennt, und darunter leiden Hunde, je nach Rasse und dem speziellen Hund auch sehr. Vom Tierschutz-Gedanken her kann ich das daher nicht befürworten.

Der zweite Grund ist der: Wenn ihr an die Anschaffung eines Hundes denkt, den ihr so unterbringen wollt, dann kann es sein, daß die Allergie deiner Mutter auch das nicht erlaubt. Und dann wird der Versuch auf jeden Fall zu Lasten des Hundes ausgehen, er wird für euch nicht haltbar sein.

Nein, laßt das bitte sein, um des Hundes willen!


Sandra Odermath (bisanode@hotmail.de) schrieb am 2007-11-10 23:13:04:
Besuch nicht willkommen
Hallo, wir waren am 10.11. zu Besuch in Ihrem Tierheim. Wir haben uns im Katzenbereich umgesehen, wir wurden von einer Mitarbeiterin aufgefordert "nicht einfach überall reinzugehen und die Katzen rauszulassen". Außerdem gibt es "viele Infektionen hier". Sie sollten in diesem Fall ein Verbotsschild an der Tür aufstellen und auf Infektionsgefahren hinweisen. Das Kätzchen, das wir gerne näher kennengelernt hätten, hätte sich vielleicht über unsere Zuwendung gefreut. 



Christian antwortet:
Sicherlich hätten sich die Tiere über Ihre Zuwendung gefreut! Leider haben wir in der Vergangenheit - nicht mit Ihnen! - schlechte Erfahrungen gemacht, was das Betreten der Räume in Eigenregie angeht. Katzen sind still und sehr geschickt, und wenn da mal eine ausbüchst, dann ist das mitunter recht aufwendig, sie wieder einzusammeln. Natürlich hätten wir Ihnen das in aller Ruhe erklären sollen, aber unsere Personaldecke ist gerade am Wochenende so dünn, daß die Helfer, die dann da sind, sehr viel zu tun haben. Es tut mir leid, daß Sie hier Leidtragende sind. Wir versuchen, uns da zu verbessern.


Tanja Valnoha-Ullmann (info@mobilehunde.de) schrieb am 2007-11-18 18:16:43:
Entlaufener Hund!
Am Samstag abend habe mein Mann, einige hilfsbereite Passanten und ich verzweifelt versucht einen umherirrenden Hund auf der Remscheider Strasse im Bereich des Brückenparks einzufangen. Der Hund ist mittelgroß, langhaarig, weisses Fell. Er war sehr ängstlich und wir konnten ihn leider nicht einfangen, aber glücklicher Weise konnten wir ihn von der Strasse fern halten, leider ist er in den Wald gelaufen und wir konnten ihm nicht folgen. Die Polizei und die Feuerwehr haben wir natürlich verständigt. Vom Tierschutzverein Solingen und Remscheid hatten wir uns Hilfe erhofft, wurden aber erst einmal gefragt wo das denn wäre, in Soligen oder in Remscheid. Das konnten wir nicht zweifelsfrei beantworten, wir sind Lüner... Aber die Zuständigkeit schien doch nicht das Wichtigste zu sein, oder? ... Nun denn, wir wurden, kurz und bündig, an die Feuerwehr verwiesen und uns wurde gesagt, dass ein Tierfänger den Hund schon ins Tierheim bringen würde. Wir hatten aber gehofft, man würde vielleicht unsere Telefonnummer notieren, oder sich etwas über den Hund aufschreiben. Kurz und gut: Wir fühlten uns ziemlich allein gelassen. Sollte es jemanden geben, der etwas über den Verbleib des Hundes weiß, würden wir uns wirklich sehr über eine kurze Mitteilung an info@mobilehunde.de freuen. Wir hoffen übrigens dass uns unser Tierschutzverein in Lünen mehr Hilfe anbietet, falls unser Hund mal verloren geht. Tanja & Michael Ullmann


Hans Schulz (hans.schulz@hotmail.com) schrieb am 2007-11-18 22:14:41:
Unfreundlichkeit pur
Ich kann da Frau Sandra Odermath nur zustimmen. Ich finde auch, dass im Tierheim Unfreundlichkeit pur herrscht. Sei es von Frau Kleimt oder von den sogenannten Mitarbeiterinnen. Wieso eine Frau Kleimt dort immer noch das Kommando hat, ist mir ein Rätsel. Ich hätte schon längst ehrenamtlich dort eine Aufgabe wahrgenommen, sei es um die Zwinger zu säubern oder mit einem Hund rauszugehen oder einfach helfen am Kiosk. Aber unter den derzeitigen Voraussetzungen ist das sicher kein Thema für mich. Schade allerdings für das Tierheim und deren Bewohner, die Tiere. Ausserdem habe ich den Anschein als wenn man dort gar keine Tiere vermitteln will, heisst, man muss sich dort nicht wundern, wenn die Hunde ewig lange Zeit im Zwinger verbringen. Denn wenn erst jedes Familienmitglied mindestens 5 mal erscheinen muss um zu sehen, ob der Hund auch die Person annimmt, dann ist das einfach lächerlich. Der Hund will weg aus dem Tierheim und sucht eine andere Umgebung. Und aufgrund von solchen Methoden und Massnahmen wird dem Hund geschadet. Der fühlt sich auch wohl in einer Familie, wo er nicht vorher mit allen Familienmitgliedern mindestens 5 mal zusammen war. Denn dort hat er es 100 mal besser als in einem Tierheim. Und die Personen, die er noch nicht kennt, an die gewöhnt er sich dann. So ist es mir persönlich passiert. Und da bin ich sicher nicht der Einzige. Und auch die Einstellung, dass man einen Hund nicht "auf Probe" für eine Zeit mitnehmen kann, kann ich nicht nachvollziehen. Das funktioniert doch auch in anderen Tierheimen. Nur im Solinger Tierheim wohl nicht. Und deshalb werde ich persönlich auch sicher nicht ehrenamtlich Auffgaben übernehmen - obwohl ich das echt gerne machen würde - und erst Recht nichts spenden, wenn die Verhältnisse dort so bleiben. Meiner Meinung nach ist es höchste Zeit, dass dort eine neue Leitung bestimmt und eingesezt wird. 

 

Christian antwortet:
Sehr geehrter Herr Schulz,

vielen Dank für Ihren Eintrag in unserem Gästebuch. Ich möchte die Gelegenheit zum Anlaß nehmen, unsere Vermittlungsstrategie, die Sie offenbar nicht nachvollziehen können, genauer zu erklären:

Nehmen wir an, Sie interessieren sich für einen unserer Hunde. Unsere Mitarbeiter werden sich dann mit Ihnen zusammensetzen und sich mit Ihnen unterhalten: Haben Sie schon einmal Hunde gehabt? Wie wohnen Sie? Wie lange muß der Hund am Tag alleine bleiben? Das sind ganz typische Fragen, mit denen wir herausfinden möchten, ob gerade dieser Hund für Sie geeignet ist. Denn nicht jeder Hund paßt zu jedem Menschen, oder umgekehrt.

Sollte dieses Vorgespräch positiv verlaufen, dann werden Sie als Interessent für dieses Hund eingetragen. Sie haben dann die Möglichkeit, in den kommenden Tagen und Wochen den Hund bestens auf Spaziergängen kennenzulernen, respektive der Hund Sie. Schließlich geht es meist um eine lange Zeit, die man als Mensch die Verantwortung für das Tier übernimmt. Wir peilen meist mindestens drei Besuche bei uns an, da unsere Erfahrung ist, daß dann in den meisten Fällen klar ist, ob sich da zwei gefunden haben, oder ob es Bedenken gibt. Für einen ernsthaften Interessenten, der bereit ist, den Bedürfnissen seines Hundes für die kommenden vielen Jahre stets gerecht zu werden, sollte es meiner Meinung nicht nur zumutbar, sondern sogar erfreulich sein, wenn er sich ein paarmal ins Auto setzen muß, und seinen Hund bei uns besser kennenlernt!

Nehmen wir an, daß der Hund weiterhin Ihr Traumhund ist, dem Sie ein Zuhause schenken möchten. Dann werden wir in aller Regel eine Vorkontrolle durchführen, in der wir Sie zuhause besuchen. Das bietet gerade Interessenten, die noch keinen Hund hatten, die Möglichkeit, sich konkret vor Ort von uns beraten zu lassen, was hundetauglich ist oder ob der hübsch abgezirkelte Garten nicht vielleicht doch bereits am ersten Tag den eifrigen Buddel-Aktivitäten des Hundes zum Opfer fallen wird! Uns gibt es die Sicherheit, daß der Hund in eine Umgebung kommt, die seinen Bedürfnissen gerecht wird.

Natürlich finden wir auch bei Ihnen alles optimal vor. Sie können den Hund bekommen! Am gleichen oder spätestens einen Tag später kommen Sie also zwecks Vertragsschluß zu uns ins Tierheim, und Ihr Traumhund geht dann mit Ihnen nach Hause. Das ist für Sie, für den Hund und damit natürlich auf für uns ein wunderschöner Augenblick, denn das ist der Lohn unserer Arbeit: Ein gut vermitteltes Tier!

Oftmals melden sich die neue Besitzer nach einer oder zwei Wochen telefonisch oder per Email bei uns, schicken uns Bilder oder Geschichten: Hier geht es einem Hund in seinem neuen Rudel gut! Darüber freuen wir uns sehr!

Nach ein paar Monaten bekommen Sie in vielen Fällen noch einmal von unseren Mitarbeitern Besuch: die Nachkontrolle ist angesagt! Hier können Sie Eigenarten oder Probleme, oder vielleicht Dinge, die Sie an Ihrem Hund ungewöhnlich finden, noch einmal mit uns persönlich besprechen. Natürlich steht Ihnen dazu (wie immer) der telefonische Kontakt zur Verfügung, aber erfahrungsgemäß sind die "Problemchen" nicht so groß, daß man zum Telefon greifen würde. Ob nun große oder kleine Probleme: Wir helfen beratend, so gut es geht.

Über Bilder unserer Ehemaligen freuen wir uns sehr, gerade für unsere Homepage. Wir haben hierfür eine eigene Rubrik (unter "Was macht eigentlich?") eingerichtet, in der sich alle Besucher anschauen können, was für Erfolge unsere Hunde in ihrem jeweiligen neuen Zuhause haben!

 

Soviel zur Vermittlung von Hunden aus unserem Tierheim. Das Verfahren ist natürlich nicht starr, sondern kann durchaus von Fall zu Fall angepaßt werden, soweit das im Sinne des Wohls des Tieres möglich ist. Und natürlich gibt es auch die Fälle, wo wir uns unsicher sind, und dann vermitteln wir den Hund lieber nicht an diesen Interessenten. Wir wissen, daß das für den Interessenten ganz schwer ist -- wir lieben unsere Hunde ja auch sehr. Aber im Sinne des Tieres und vor dem Hintergrund der Erfahrungen, die wir im Laufe der Jahre gemacht haben (oder eben haben machen müssen), sind wir vorsichtig. Daß Sie diese Vorsicht als "lächerlich" bezeichnen, kann ich nicht nachvollziehen. 

Hunde sind Rudeltiere. Wenn sich nette Menschen einen unserer Hunde in ihr "Rudel" holen wollen, so ist das für alle, Mensch wie Tier, eine neue Situation, die wohl überlegt sein will. Es ist natürlich überhaupt nicht so, daß wir keine Tiere vermitteln wollten, auch wenn uns das (wie auch vielen anderen Tierheimen, in denen ich ehrenamtlich mitgearbeitet habe) nachgesagt wird. Wir haben im vergangenen Jahr so viele Hunde vermittelt wie selten zuvor. Wir sind am Wohl des Tieres interessiert -- das ist es, worum es uns in allererster Linie geht. Und wir nehmen das sehr ernst. Kein Hund hat etwas davon, wenn wir ihn zu schnell vermitteln und er dann wieder abgegeben wird, weil es doch nicht geklappt hat oder sich die Besitzer das Leben mit ihrem neuen Hausgenossen doch etwas anders vorgestellt haben.

Die Entscheidung, einen Hund zu sich zu nehmen, ist eine, die von allen Personen im Haushalt gemeinsam getroffen und getragen wird. Wenn das dreijährige Kind doch Angst vor dem Hund hat, oder die Bezugsperson dem Hund doch nicht wirklich gewachsen ist, dann möchten wir das vor der Vermittlung wissen, die dann vermutlich nicht zustande kommen wird.

Eine Rückkehr ins Tierheim -- da werden Sie mir vermutlich zustimmen -- ist für jedes Tier ein schwerer psychischer Schlag, den es zu vermeiden gilt. Wir sind natürlich bestrebt, den Aufenthalt unserer Tiere bei uns so angenehm und so kurz wie möglich zu gestalten, aber eben auch nicht kürzer und absolut nicht um jeden Preis. Hier hinein fällt auch das "Mitnehmen auf Probe": Hunde binden sich schnell an ihr neues Rudel und leiden erheblich, wenn sie zurückgebracht werden. Ein "Ausprobieren" würde in jedem Fall auf dem Rücken der Tiere ausgetragen.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Gründe unseres Vermittlungsprozesses näherbringen. Wir nehmen vieles in Kauf, um gute Tierschutzarbeit zu machen. Unsere Tiere und die vielen zufriedenen Kunden danken es uns.


Steffens Katja (grinelly@freenet.de) schrieb am 2007-11-21 15:24:02:
Ich finde die Einstellung zu den Hunden sehr gut!!!
Guten Tag, ich war heute 21.11.07 außerhalb der Öffnungszeiten im Tierheim- Glüder, habe aber zufällig einen Mitarbeiter angetroffen, der sehr freundlich war. Ich muß hier einen Eintrag machen, da ich manche Leute nicht verstehe wie z.B Herrn Schulz. Wie kann man denn so einen Quatsch aus Hundesicht schreiben? Hunde auf Probe mitnehmen- ist es denn nicht schlimm genug, dass sie dort gelandet sind? Müßen sie dann noch wie ein gebrauchtes Auto ausprobiert werden? Und was bitte ist an diesem kennenlernen der Familienmitglieder verkehrt? Die meisten vor-Besitzer dieser Hunde haben sich aus meiner Sicht nicht Gedanken genug gemacht, sonst wäre ihr treuer Vierbeiner nicht im Tierheim gelandet. Ich finde diese Auflagen sehr angebracht und hoffe, das viele Tiere ein gutes zu Hause finden ohne einen weiteren Stopp im Tierheim. Katja Steffens


Christa Scheer (christa@mitsubishi-youngtimer.de) schrieb am 2007-11-22 13:57:24:
Unsere Vivi und die freundliche Aufnahme von den Tierheim-Mitarbeitern
Erst mal ein fröhliches Hallo aus Essen an das Tierheim-Personal aus Essen . Also was ich gerade hier im Gästebuch lesen mußte - hat mich ehrlich sehr erstaunt und ich war baff. Wir können von der "Freundlichkeit" im Tierheim ganz anders berichten: Wir sind von Anfang an sehr sehr freundlich und nett aufgenommen worden. Es fing alles mit einem Telefonat an - ich hatte unsere Vivi am Sonntag in der Sendung Tiere suchen ein Zuhause gesehen und war sofort "Feuer und Flamme". Nach mehrmaligen fehlgeschlagenen Versuchen endlich eine freie Leitung...... endlich. Ich wurde bei dem Telefonat sehr nett aufgenommen und ich habe dann mein Anliegen - Vivi angesprochen. Wir haben dann eine Zeit lang telefoniert und man versprach mir einen Rückruf am Dienstag-Abend. Dienstag kam dann der ersehnte Rückruf - man hätte sich für uns entschieden und wir vereinbarten dann ein Treffen am Freitag im Tierheim (mit dabei dann Cindy und Luna die Hunde die schon bei uns in den zwei Haushalten - Eltern und wir -leben). Telefoniert haben wir mit Frau Kleimt und Frau Brenner. Mittwochs sind wir dann aber schon hin - nach einem kurzen Telefonat mit Frau Brenner und mit Frau Kleimt. Wir wollten Vivi kennenlernen und Vivi sollte uns und Cindy und Luna kennenlernen. Die Drei haben sich gut verstanden. Am Freitag waren wir dann zur verabredeten Zeit wieder da und dann wurde alles geregelt und Vivi durfte mit uns nach Hause fahren. Nach einiger Zeit war dann Familie Brenner bei uns Abends in "Hundhausen" zu Besuch, denn man wollte ja mal schauen wo Vivi hin gekommen ist. Das war auch ein sehr schöner Abend. Wie gesagt - die Aufnahme im Tierheim durch die Mitarbeiter dort war super. Wir wurden und werden immer freundlich und nett empfangen (auch wenn wir jetzt noch mal vorbeischauen Samstags oder Sonntags). Auch sollte man bedenken - das der Besuch von "uns" für die Tiere im Tierheim Stress bedeutet. Da kommen "Fremde" und tatschen an ihnen herum usw. usw. Das Leben im Tierheim ist schon Stress genug. Das sollten wir bedenken wenn wir durch das Heim laufen - nicht wie die Axt im Walde benehmen und durch alle Räume stapfen wollen. Auch das auf Probe mit nach Hause nehmen - ist doch Unsinn. Ein Tier ist ein Lebewesen und kein toter Gegenstand den man mal eben austauschen kann. Und Ausprobieren ob es passt und wenn nicht austauschen - das geht einfach nicht - Entschuldigung - diese Meinung zu vertreten - ist "echt kank". (Schon mal dran gedacht was man dem Tier antut?) Tiere sind die besten und treuesten Freunde des Menschen - z. B. der Hund - er wird Dich immer lieb haben und zur Dir stehen - egal was ist und egal was Du ihm antust. Ein Tier wird dich nie belügen oder betrügen Die Tierheim-Mitarbeiter wollen - wenn sie einem Tier ein neues Zuhause suchen - auch ein zuhause für immer finden und daher müssen sie auch schauen - ob es passt. Leider ist es nur so - man kann den Menschen leider nur vor den Kopf schauen nicht in den Kopf. Und zum Thema Freundlichkeit und Empfang im Tierheim: Ich denke auch hier gilt der Spruch "Wie Du kommst gegangen - so wirst Du auch empfangen!



Kontextspalte

Akuter Notfall

  • 08.07.2017

    Nella

    Rasse: EKH
    Geschlecht:weiblich, kastriert
    geboren: ca. 2016
    Haltung: Freigang [mehr]

  • 16.03.2017

    Flocke

    Rasse: EKH
    Geschlecht:weiblich, kastriert
    geboren: 1998
    Haltung: Wohnung evtl. mit gesichertem Freigang [mehr]