Inhalt

Gästebuch 2009

SiM0NE (Sissiaugustin@aol.com) schrieb am 2009-01-08 16:54:28:
Grüße.!
Ich hoffe alle Dringenden Notfälle finden bald ein zu Hause. mir tuen ALLE Tiere leid die im Tierheim sterben.und nicht in einer Familie...ich grüße alle tiere und mitarbeiter im Tiehreim Solingen.


Svenja Picard (svenjapicard@web.de) schrieb am 2009-01-09 17:47:45:
Foto von Jack beim Hundeausführen
Hallo, habe auf eurer Homepage das Foto von unserem Jack gesehen. Er ist jetzt seit über einem jahr bei uns und macht uns sehr viel Freude. Seine Leine trägt er immer wieder gerne zur Schau und begeistert damit sein Publikum. Ich würde mich über das Foto per e-mail sehr freuen, ist das machbar??? Liebe Grüße von Svenja und Jack


Anne Kubernat (annekubernat@yahoo.de) schrieb am 2009-01-13 19:19:01:
Vielen Dank und gutes Jahr 2009
Liebe Jasmin, ich bedanke mich nochmals rechtherzlich für die liebevolle und gute Pflege. Auch mein Frauchen bedankt sich für den unkomplizierten freundlichen und verständnisvollen Empfang und das an Silvester. Ich habe mich gut zu Hause eigelebt, auch mein Schnupfen wurde bereits mit Erfolg behandelt. Vielen, vielen Dank und viel Glück an die anderen Vierbeiner das sie bald ein schönes zu Hause finden. Eure Arielle allias Lisa mit Familie


Nicole Schwenker (n-schwenker@versanet.de) schrieb am 2009-01-23 13:58:10:
Hallo liebe Tierheimmitarbeiter u. Vierbeiner!! Seit Anfang Januar sind die Katzen Lenny u. Lea bei uns. Sie haben sich gut eingewöhnt u. genießen auch schon den Freigang. Viele Grüße Nicole Schwenker


Nicole Langenbrunner (info@katzensuche-solingen.de) schrieb am 2009-01-28 09:03:53:
Danke !!!
Liebes Tierheim-Team, wir danken Euch ganz herzlich für die Kooperationsbereitschaft und die Mithilfe bei der ständigen Aktualisierung unserer Katzensuche-Homepage. Wir hoffen, dass wir durch unsere enge Zusammenarbeit dazu beitragen können die eine oder andere Katze schnell wieder nach Hause zurück zu vermitteln. Liebe Grüße, N. Langenbrunner


Alexandra Thater (a.thater@gmx.com) schrieb am 2009-02-08 22:24:55:
Helene 2009
Hallo liebe Tierheim-Mitarbeiter, So, nun ist es überstanden. Helene wurde am Dienstag den 3.2 kastriert. Das war leider nötig da ihre Gebärmutter nach 2 Entzündungen nicht mehr so ganz ok war. Ich dachte ja, das die ersten Tage nach OP die schlimmsten sein würden, aber geirrt. Solange sie Schmerzen hatte, hat sie sich wenigstens geschont. Nur heute 5 Tage später ist sie wieder der glückliche, verspiele, junge Hund. Und bringe man ihm mal bei, das ALLES verboten ist. Springen, spielen etc......!!!!Was auch nicht dazu beiträgt ist, das ihre liebste Freundin Paula auf gleicher Etage nebenan wohnt. Sobald sie sich gegenseitig hören (sprich man geht raus) geht auch schon das weinen los. Naja, wichtig ist das es ihr gut geht. Auch wenn ich jetzt Werbung mache... Frau Dr. Schlupp ist eine wirklich gute und auch einfühlsame Tierärztin. Für den Fall das es jemand hier liest und interessiert... Grüße von Alexandra Thater und Helene


A. Schnittger (schnittger@web.de) schrieb am 2009-02-13 16:43:32:
Tiere suchen ein Zuhause
Hallo liebes Tierheim-Team, ich habe mich wirklich im ersten Moment sehr gefreut, dass das Tierheim Solingen mal wieder bei der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" zu sehen war. Umso enttäuschter war ich allerdings, dass Sie dann dort ausgerechnet Schützlinge präsentiert haben, die wahrscheinlich sowieso auch ohne Sendung relativ schnell vermittelt worden wären. Damit haben Hunde wie beispielsweise Horst, Tommy oder Kira, die meiner Beobachtung nach schon lange auf ein schönes Zuhause warten mal wieder keine Chance erhalten, sich zu präsentieren. Dies finde ich sehr traurig. Wie wäre es denn, wenn Sie sich erstmal den alten Insassen widmen, bevor Sie den neuen, meist jungen ausländischen Hunden im Fernsehen eine Chance geben???
Antwort vom Tierheim:Sehr geehrte/r Frau/Herr Schnittger, vielen Dank für Ihre Kritik. Zu unserer Entschuldigung darf Ich Ihnen aber folgendes mitteilen: In der letzen Sendung waren 5 Hunde 1) ein 10 jähriger, weißer Abgabehund, der u.E. kein leichter Vermittlungsfall war. Zehnjährige Schäferhunde sind nie einfache Vermittlungen. 2) Creamy, eine Staff Hündin, die generell schwierig zu vermitteln sind 3) Lucky, ein Abgabehund, der mit seiner ehemaligen Familie enorme Probleme hatte 4) Luc, ein großer, stürmischer Hund, der als einziger unserer vorgestellten Hunde aus dem Ausland kam 5) Romeo, ein Wolfshund, der alles andere als eine einfache Vermittlung ist Horst wurde vom WDR abgelehnt, da schon zwei Schäferhunde in der Sendung waren. Dafür hat Horst vom WDR einen Notfalltermin bekommen. Abgesehen davon, dass wir die Verantwortlichen für die Auswahl der Tiere beim WDR sind, ist Ihre Kritik nicht berechtigt; sie ist inhaltlich falsch! Es wird sie aber bestimmt freuen, dass alle vorgestellten Hunde über die Sendung vermittelt wurden. Kira und Tommy haben keinen Wesenstest und dürfen deshalb nicht in die Sendung. Mit freundlichen Grüßen I.A. Hubert Tieß


Magda Schumacher (hj_schumacher@web.de) schrieb am 2009-02-16 13:09:06:
Endlich zu Hause für Romeo!
Liebes Tierheim Team! Am 14. Februar 2009 sind wir zwar umsonst zu Ihrem Tierheim gefahren..., (wir wollten Ihren Romeo (Tschechischer Wolfshund) "beschnuppern"....),aber er war schon vermittelt! WAS NATÜRLICH überhaupt NICHT SCHLIMM IST, es ist sogar sehr gut für ihn!!!! Wir freuen uns jedesmal,wenn ein Teirheimbewohner endlich den Sprung schafft... ;-) (Wir unterstüzen nämlich auch einen Tierschutzverein, und gehen auch mit "unseren" Tierheimhunden gassi!!!!) Bei unseren kurzen Besuch waren wir sogar ein wenig neidisch auf Ihr tolles Tierheim ;-) Schön haben Sie es dort!!!!!!! Falls es aber "um Himmels Willen....!" zwischen neuen Besitzer und Romeo doch nicht richtig klappen sollte.... zögern Sie BITTE nicht und verständigen Sie uns!!!!!!!! Gruß aus Dortmund!


Alexandra Thater (a.thater@gmx.com) schrieb am 2009-03-25 22:15:56:
Mal wieder Helene
Hallo Frau Kleimt, hallo liebe Tierheimmitarbeiter, Helene hat sich nach ihrer Kastration gut erholt, allerdings hatte sie so ihre Marotten. Ganze vier Wochen lang nach OP hat sie viel Kreativität bewiesen sobald ich aus dem Haus war.Aber so nach und nach wird es wieder besser. Ich fürchte, dass ich sie zu sehr in der schwierigen Zeit verwöhnt habe, aber so langsam findet sie sich wieder.Zur Zeit leidet sie unter einer Bindehautentzündung, erst das eine dann das andere Auge, und ist mal wieder unglücklich. Ehrlich, man sieht es ihr an. Aber wir arbeiten dran. Was mir ein wenig Sorge bereitet ist, dass einige Leute meinen sie sehe im Gesicht aus wie ein Anlagehund und haben teilw. Angst vor ihr.Dabei ist sie unglaublich lieb und liebevoll, sie liebt Kinder und freut sich wenn diese mit ihr spielen, sie weiß es genau einzuschätzen wen sie anspringen kann oder nicht. Ich glaube, das Problem sind die Ohren, wenn sie entspannt ist hat sie Schlappohren und sieht aus wie ein Labrador, wenn sie aufmerksam ist, hat sie laut Aussage von anderen Änlichkeit mit einem Staff... Ich persönlich finde, dass sie unproportional aussieht. Ihr Kopf ist zu groß für den Körper und ihre Beine sind zu lang und schlacksig. Aber das führe ich auf ihr Teenageralter zurück. Sie entwickelt sich noch, schließlich ist sie erst 14 Monate alt. Es sind nach ihrem Einzug 9 aufregende, liebevolle, aber auch angstvolle Monate vergangen. Das blaue Beatles Album habe ich ihr inzwischen verziehen und auch die Fußleisten, die Bücher, die Schuhe, die Kabel etc,etc. Ihre Treue und Liebe und ihr Vertrauen wiegen viel,viel mehr. Ich möchte noch sagen, dass nicht Helene einen tollen Besitzer gefunden hat, sondern ich habe einen tollen Hund gefunden, ich habe gelernt... denn sie hat es mir sehr einfach gemacht. Und dafür bin ich wirklich dankbar, denn sie ist mein erster Hund. Liebe Grüße von Alexandra Thater und Helene PS: Frau Kleimt, wir telefonierten kürzlich, sie sind natürlich gerne willkommen, falls wir wieder zu keinem Termin finden können, würde ich auch an meinem freien WE mit Helene zu Ihnen ins Tierheim kommen.


Uwe Steffan (Steffan-Wuppertal@t-online.de) schrieb am 2009-03-28 20:41:44:
Ein Kater gibt Zustandsbericht
Hallo, ich, Gismo, ein netter Kater, wurde am 29.02.2008 an eine nette Familie nach Wuppertal-Cronenberg vermittelt. Nach einer Autofahrt in einem Katzenkorb endlich im neuen Zuhause. Ganz nett - bloß der blöde Sturm, der durch den Kamin pfeift - ich habe Angst und verstecke mich im Katzenkloo. Doch was will die Hand im Katzenkloo? Werde ich schon wieder eingefangen? Nicht mit mir. Ein Sprung, ein Biss und schon hatte mein neues Herrchen 11 Tage Krankenhaus und 3 Monate Sonderurlaub auf gelbem Schein. Da man mir das aber nicht krumm genommen hat, durfte ich bleiben.Ich habe mich gut eingelebt, meine Ärztin ist mit mir zufrieden. Ich schlafe im Bett und habe mitlerweile das Schnurren gelernt und lerne im Moment das Spielen, was mir im ersten Leben keiner gezeigt hat. Die Tage im Tierheim waren nett - Heimweh dorthin habe ich aber nicht. So ich muß aufhöhren, meine Dosenöffner kommen und eigentlich darf ich nicht an den Computer. Alles Gute Gismo


Quotschalla (quotschalla@versanet.de) schrieb am 2009-04-15 18:26:38:
Oskar ist ein Kuschelbär
Liebe Tierheimmitarbeiter, einen lieben Gruß von Oskar. Nachdem er sich in den ersten 10 Sekunden in seinem neuen Heim einen Schlafplatz ausgesucht hat, ist er bei uns nicht mehr wegzudenken. Weit weg von seiner alten Heimat ist er ein ganz anderer geworden. Der Kuschelbär ist selbstverständlich immer noch vorhanden. Aber Oskar kennt auf einmal alle möglichen Befehle, gehorcht aufs Wort (drinnen, draußen lassen wir uns noch ganz viel Zeit) und ist überhaupt der Beste. Selbst eine leckere Lammkeule hat er sich wieder entwinden lassen. Mit dem Althund versteht er sich prima und ordnet sich ganz selbstverständlich unter. Vielen Dank für so einen netten Hausgenossen. Bilder werden auch bald mal folgen...:-) Liebe Grüße aus Langenfeld von allen Quotschallas


Miebach Sabrina (sabrinamiebach@googlemail.com) schrieb am 2009-04-27 16:14:38:
Rudi
Hallo Liebes Tierheimteam .... Rudi bellt Euch Herzliche Grüße aus Remscheid *zwinker* Mir geht es super gut ... Ich nehme zu und fühl mich zauwohl...Meine neue Familie nimmt sich viel Zeit für mich und gibt mir gaaaaaaaaanz viel Knuddelzeit... Meine neuen Geschwister **Angel und Spike** sind zum anbeißen *lach*Wir spielen jeden Tag zusammen im großen Garten und gehen mindestens 3 mal am Tag durch den großen interessanten Wald... Hier und da habe ich schon mein Revier markiert... Viele nette weibchen rennen hier rum *hechel* Bald werde ich Euch besuchen kommen und zeigen was aus dem *scheuen , ängstlichen Rudi geworden ist ... Meine neue Familie tut alles , um mir zu zeigen das ich keine Angst haben muss ... Die Familie sagt Danke für die Bereicherrung eines solch tollen Hundes ... Lieben Gruß und bis Bald Rudi , Angel , Spike Und die glücklichen **Eltern** Oli und Sabrina Miebach


Kremer, Mona (kremer.mona@googlemail.com) schrieb am 2009-06-08 21:26:57:
Lisa
Hallo Liebe Tierheim-Mitarbeiter, Lisa ist nun ein Jahr bei uns und fühlt sich sehr wohl. Sie hört aufs Wort und kann alle wichtigen Grundkommandos. Sie ist ein Schmusebär und wir haben Sie in unser Herz eingeschlossen. Lisa tolt an schönen Sommertagen in ihrem Garten rum und freut sich wenn die Hündin Luna zu besuch kommt oder die beiden zusammen Gassi gehen. Kerngesund und geimpft hat Lisa endlich ein zu Hause gefunden! Also, liebe grüße aus Leverkusen von dem Unfug!


Gudrun Kiener (boesegudrun@gmx.net) schrieb am 2009-06-11 11:53:33:
Grüße von Arco
Hallo Ihr Lieben! Wollte nur mal kurz reinschauen,und Eich sagen das es mir bei meinen neuen Herrchen sehr gut geht!Würde ja gerne ein paar Bilder von mir in meinem neuen zu Hause zeigen,weiß aber noch nicht wie. Bis bald Euer Arco


Kerstin von Törne schrieb am 2009-06-17 06:45:13:
Copyright und Gästebuch
Hallo zusammen,
leider haben wir hier im Gästebuch Abschriften von Zeitungsartikeln vorgefunden.
Aus Gründen des Urheberrechts dürfen wir solche Informationen nicht auf unserer Homepage anbieten.
Bitte haben Sie dafür Verständnis und verzichten Sie in Zukunft auf diese Einträge.
Vielen Dank.
Kerstin von Törne (Schriftführerin)


Jana schrieb am 2009-06-24 19:11:24:
Super Gutes Tierheim
Ich bin mit Meiner Freundin im Tierheim Helfen Gewesen.Wir dürften soger mit Colin und Tom spatziren gehen das sind zwie Pudel mischlinge im alter von 9 Wochen. Es war seher Lustig.


Ein anonymer Schreiber schrieb am 2009-06-30 22:40:13:
unglaublich wo diese Anzahl von Welpen ständig herkommen, hier könnte man ja meinen das es sich um einen potentiellen Hundehandel handelt. Was hat das mit Tierschutz zu tun, die Armen alteingesessenen haben doch so niemals eine Chance vermittelt zu werden. Welpen werden immer vermittelt. Tierschutz bedeutet doch eigentlich diese Hunde zu vermitteln die kaum noch eine Gelegenheit haben ein gutes zu Hause zu finden. Schade....... was so unter Tierschutz definiert wird.


Christian antwortet:
Lieber anonymer Schreiber,
in der Tat hatten wir schon ein paarmal den Fall, daß jemand nicht verstanden hatte, was der Unterschied zwischen Tierschutz und Tierhandel ist. Soll ja vorkommen, und natürlich bin ich gerne bereit, diese Wissenslücke zu stopfen!

Stellen Sie sich vor, sie haben kleinere oder mittlere Kinder und möchten einen Hund zu sich nehmen. Er soll nicht vom Züchter sein oder von einer der elenden Tiervermehrungsstationen, die es leider immer noch gibt. Sie möchten einem Hund aus dem Tierheim haben, ihm eine zweite Chance geben. Sie kommen ins Tierheim und sehen: ältere Hunde, die zudem oft noch den Vermerk "Besser nicht zu Kindern" tragen - weil sie zu stark sind, weil sie alt sind und es lieber etwas ruhiger mögen, weil sie nicht so einfach sind. Sie überlegen sich: Wäre das der richtige Hund für mich? Bestimmt nicht, und vermutlich würden wir ihnen das Tier auch gar nicht vermitteln - es muß halt passen!

Vielleicht suchen sie auch eher einen Hund, der mit ihren Kindern herumtoben kann, der einfach ist, mit dem auch ihre Kinder spazieren gehen können, der auch mit Nachbars Lumpi verträglich ist. Ein Familienhund halt. Jung sollte er auch sein, denn nicht für jeden ist ein alter Hund interessant (ich persönlich LIEBE alte Hunde!).

Nun fragen Sie sich selbst: Was wäre Ihnen lieber: Eine Familie ohne Hund oder eine glückliche Familie mit glücklichem, geretteten Hund? Mir als Tierschützer fällt die Antwort leicht. Ich würde mir Vorwürfe machen, wenn ich nicht versuchen würde, so vielen Tieren wie möglich zu helfen. Und das Helfen hat für mich keine Grenzen.

Wir hatten das Thema auf der Jahreshauptversammlung 2007. Wir, der Vorstand, haben damals gemeinsam mit den Mitgliedern des Tierschutzvereines darüber disutiert und uns fürunser aktuelles Vorgehen entschieden.

Ich sehe daher aus tierschützerischer und aus Sicht des Vereins keinen Grund, jungen Hunden aus dem Ausland, die unseren älteren Hunden keinerlei Konkurrenz machen, nicht zu helfen.

Vermutlich war es nur ein Mißverständnis Ihrerseits, das ich hoffentlich aufklären konnte.
Ihr Christian


Petra Strieker (tomduitsmann@aol.com) schrieb am 2009-07-03 22:39:47:
Liebe Tierheimmitarbeiterinnen, da wir immer noch zu den Interessenten für eine Hund aus Ihrem Tieheim gehören, möchte ich Ihnen auf diesem Wege schon mal meinen herzlichsten Dank für die perfekte Betreuung von uns mit unserem zukünftigen Hund danken. Ich denke, Ihre liebevolle und positive Betreuung aller Tierheimbewohner tragen dazu bei, den Tieren einen guten Start in ihrer neuen Umgebung zu ermöglichen. Dem leider anonymen Schreiber des letzten Gästebuchseintrages möchte ich hiermit auch auf dem Weg geben, dass Tierschutz nicht allein bedeutet, nur innerhalb der BRD tätig zu sein, sondern einfach mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und zu sehen, wie es den Tieren in unseren Nachbarländern geht, die eventuell ein anderes Bild zum Thema Tierhaltung haben. Und da spielt es keine Rolle, ob dieses Tier erst 3 Monate oder 3 Jahre ist. Wir jedenfalls freuen uns auf unseren kleinen Apollo und werden alleserdenklich mögliche dafür tun, um dem kleinen Racker ein wunderbares Hundeleben in menschlicher Nähe zu ermöglichen. In diesem Sinne...


Rosi schrieb am 2009-07-04 12:44:18:
Familienhunde
Es wird immer Menschen geben, die Tierschutz nicht verstehen oder verstehen wollen. Alle Tiere sind auf des Menschen Hilfe angewiesen. Außer dem leben wir in Europa, somit haben auch die so genannten "Ausländer" eine Chance auf eine lebenswerte Zukunft in einer tierfreundlichen Familie verdient. Viele Tierheime nehmen die "Ausländer" gerne auf, weil es in der Regel tolle Familien Hunde sind. Wir haben seit vielen Jahren 1 Griechin, 1 Spanierin und eine Deutsche und ich danke nicht nur dem Tierheim Solingen, sondern allen Tierheimen, die diesen liebenswerten Wesen auch eine Chance geben. Es gibt nicht Gutes, außer man tut es. Mit einem feuchten Hundekuss. Rosi.


Stephanie Tews schrieb am 2009-07-28 16:32:07:
Hallo,letzten Samstag habe ich die kleine Katze Isolde mit nach Hause genommen und muss sagen,auch wenn sie eine kleine Eingewöhnungsphase benötigt hat,sie die mit Abstand verschmuseste Katze ist,die ich jemals erlebt hab.Mittlerweile erforscht sie alles,was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und ich hoffe,dass sie mir den leider anstehenden Tierarztbesuch zwecks Nachimpfung verzeihen wird :-) Ich hoffe,dass ich ihnen nun die Sorgen genommen hab und bedanke mich für diese wundervolle Katze! MfG


Anja Beckmann (Anja.Beckmann@polizei.nrw.de) schrieb am 2009-08-26 05:16:29:
Tolle Internetseite
Hallo Zusammen !!! Bin beim Stöbern im Netz auf die Seite gestossen und find sie echt prima. Kompliment. Auch ich habe vor nun schon über 8 Jahren einen Hund aus dem Tierheim Solingen zu mir genommen. Es ist die Staff-Mix-Hündin Ganga ( falls sich noch jemand an sie erinnert ). Ganga ist jetzt schon knapp 10 Jahre alt und immer noch topfit und ein echter Sonnenschein. Aus dem ängstlichen, schüchternen Hund den wir damals aus dem Tierheim holten, ist ein selbstbewusster und freundlicher Kumpel geworden, den mein Mann und ich keine Sekunde missen wollen. Auch wenn wir uns bei unserem Zweithund für einen Welpen entschieden haben, ich würds immer wieder tun. Ganga ist nach den ganz normalen Anfangsschwierigkeiten ein echter 6er im Lotto. Ich wünsche weiterhin ein glückliches Händchen und viel Erfolg bei der Vermittlung der Fellnasen. Liebe Grüsse Anja Beckmann


Eva und Stephan Gerken (info@eva.gerken.de) schrieb am 2009-09-06 21:04:37:
Danke für dieses sehr gelungene Sommerfest
Hallo liebes Tierheimteam, Euch Allen ein ganz großes Lob und einen herzlichen Dank für dieses rundum gelungene Sommerfest. Ob Speisen, Getränke oder Vorführungen,Stände oder Aktionen ,alles war sehr schön und informativ, unterhaltsam und einfach gut gelungen. Danke für diesen schönen Tag Eva und Stephan Gerken


Lisa - Marie Schmitz (techno-baby@hotmail.de) schrieb am 2009-09-22 15:00:09:
Mein Traumhund
Hallo zusammen! Ich heiße Lisa und bin 15 Jahre alt. Seit ich klein bin wünsche ich mir einen Hund, hatten bissher aber immer nur Katzen! Ich war schon in vielen Tierheimen aber es war nie der Richtige dabei!:( Jetzt bin ich auf Eure Internetseite gestoßen und mich direckt in einen Eurer Hunde verliebt! Navaja sieht sehr treu und total süß aus!!! Auch was zu Ihr geschrieben wurde ist genau das richtige für mich! Ich hoffe das meine Eltern mir einen Hund erlauben und ich Navaja bald bei mir Zuhause haben kann!!! Ich möchte nicht das sieh lange im Tierheim bleibt!! Schöne Grüße Eure Lisa - Marei S.


Julia Bemboom (j.bemboom@gmx.de) schrieb am 2009-09-22 17:53:09:
Hallo liebe Mitarbeiter des Solinger Tierheims, ein großes Kompliment an eure tolle und stets aktuelle Internetseite! Ich verfolge regelmäßig welche der Tiere erfolgreich vermittelt werden konnten und welche Neuzugänge es gibt. Auch das Sommerfest war ein voller Erfolg und sollte im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden. Bitte macht weiter so und lasst euch von kritischen Stimmen nicht unterkriegen! LG,Julia


Sabine Dinstühler (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2009-09-28 15:37:45:
Melisa ist endlich zu Hause
Hallo liebe TH Leute, ich muss mich jetzt schon ganz herzlich bei euch bedanken für den absoluten wunderbaren Hund sie ist eine wahre Prinzessin(Meine Tochter sagt sie ist eine kleine Diva) Ich habe sie ja erst seit gestern aber die Nacht war super ruhig sie ist lieb und anscheinend ist sie Stubenrein ,auf jeden Fall ist noch nichts passiert, am Samstag gehen wir das erste mal in die Welpen schule und die ganzen Anmeldungen sind auch schon erledigt. Heute waren wir einkaufen und sie hat ein schickes neues Geschirr bekommen und tolle Spielsachen. So das wäre es erst mal von mir und Melisa ,ich stelle in den nächsten Tagen Bilder ein, sobald ich weis wie das geht. LG Sabine Dinstühler und Melisa , ach ja das Geschirr von ihr bringe ich die Woche noch vorbei.


Christine Ziegs (tuna95@web.de) schrieb am 2009-10-16 20:17:17:
Pamela
Liebes Tierheimteam, Pamela wohnt nun knapp eine Woche bei uns und ist auf dem Weg sich einzuleben. Tagsüber schläft sie im Sofa (dies führte bereits zu einer Großsuchaktion),abends holt sie sich ihre Streicheleinheiten ab und tobt durch das Haus. Wir haben richtig viel Freude mit ihr. Beim nächsten Mal gibt es auch Fotos von ihr. Vielen Dank noch einmal für die nette Beratung. L.G. Familie Ziegs


Nadine Catterfeld schrieb am 2009-10-20 09:05:43:
Elli ist zu Hause
Liebes Tierheim, ich bins Elli ich bin jetzt seit 1,5 Wochen bei meiner neuen Familie und mir gehts einfach nur gut. Mein Frauchen geht mehrere Stunden am Tag mit mir Spazieren und beschäftigt sich ganz viel mit mir. Oft liegen wir auch auf dem Sofa und kuscheln ganz viel. Ich bin immer unterwegs und erlebe viel neues mit meinem Frauchen. Auf den langen Spaziergängen habe ich auch schon viele Hunde getroffen mit denen man super gut spielen kann. Vielen dank für eure liebe betreuung bei euch Lieben Gruß Elli und Nadine


Sabine Dinstühler (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2009-10-20 21:46:06:
Hallo liebe Tierheimleute, nun habe ich meine Melisa fast 4 Wochen. Sie ist so eine süße Maus, ohne sie ist könnte ich es mir gar nicht mehr vorstellen. Im Moment ist sie in der Pflegelphase ich muss mich echt zusammenreissen nicht jedesmal zu lachen wenn sie wieder irgent einen Unfung angestellt hat, sie merkt das sofort und macht weiter. Ein bisschen streng muss ich schon sein ( ha, ha ). Am Anfang hatte sie Probleme mit dem Futter aber das haben wir im Griff. In der Welpenschule ist sie prima ,sie hört gut und wir arbeiten mit dem Dummy da werden Suchspiele gemacht das ist der Hit für sie. Im Frühjahr werden wir Agillity machen ,ja so klein sie ist ,sie kann springen wie eine große. Wenn ich morgens die 3 Stunden arbeiten muss bleibt sie ohne Probleme zu Hause. Und meine Eltern sagen das ist ihr Enkelhund da muss ich immer aufpassen das sie, sie nicht zu sehr verwöhnen. Ok das wärs erst mal von mir und Melisa .Fotos hatte ich euch geschickt. LG Sabine Dinstühler mit Melisa


a.unshelm (a.unshelm@gmx.de) schrieb am 2009-10-24 12:48:47:
billy und tommy
seit langem verfolge ich die aktivitäten des tierheims solingen. auch das letzte sommerfest habe ich besucht. ich find das tierheim echt klasse. besonders habe ich mich über die vermittlungen von tommy und billy gefreut. nun zu meiner frage: warum stehen die beiden nach kuurzer zeit wieder zur vermittlung?????


Kerstin antwortet:
Billy und seine Familie kamen im Alltag nicht miteinander zurecht, deshalb sucht er jetzt erneut nach einem Zuhause. Tommy hatte eine Pflegestelle gefunden, konnte sich jedoch nicht recht mit der Katze anfreunden, die bereits im Haus lebte. Wir hoffen, daß beide bald eine neue Chance bekommen, denn die haben sie wirklich verdient!
Ihre Kerstin


S. Ossischinko (stco@arcor.de) schrieb am 2009-10-24 15:05:54:
Berti
Hallo! Vielen Dank für die Vermittlung von Kater Berti. Wir haben ihn letzten Freitag 16.10.09 bei euch abgeholt und er hat sich bestens eingelebt. Er ist super lieb und vollkommen unkompliziert! Berti versteht sich mit unserem Kater Lu und auch mit Heino dem Kaninchen klappt es prima! Er hat auch schon die ersten Spaziergänge draußen hinter sich, denn unsere Katzen dürfen in der Wohnung bleiben oder aber Freigang haben. Gerne schicke ich noch Fotos. Noch ´ne Frage: Könnt ihr mir sagen, wann die Katze, die sich auf eurer Startseite befindet und Hexi genannt wird vermittelt wurde? Sie sieht genauso aus wie unsere Maja, die wir seit Freitag, 14.08.09 vermissen. Schönen Gruß S. Ossischinko


Kerstin antwortet:
Liebe Familie Ossischinko, es freut uns sehr zu hören, daß es Berti gut geht. Es tut uns leid, daß Sie Ihre Katze Maja vermissen. Das Bild von Hexi stammt aus dem Jahr 2007. Hexi hieß früher hier im Tierheim Romy. Die Besitzer haben uns 2007 ein paar Bilder geschickt, zu sehen auf unserer Ehemaligen-Seite.
Ihre Kerstin


Nadine Catterfeld schrieb am 2009-11-06 08:13:05:
Elly
Hallo Liebes Tierheim-team, Elly ist jetzt schon seit 4 Wochen bei uns und ein absoluter Traum Hund. Sie macht uns überhaupt gar keine probleme im gegenteil sie lernt sehr schnell und hört schon ganz gut ein paar Tricks kann sie auch schon zwar mit unterstützung von Leckerlies aber sie ist dabei hoch motiviert und hat richtig viel spaß daran.Auch das alleine bleiben ist kein problem. Sie bleibt ohne probleme 1-3 Std. alleine, sie legt sich dann auf ihren platz und schläft. Und wenn dann Frauchen wiederkommt ist die Freude riesen groß. Das ableinen im Wald klappt auch schon ganz gut manchmal muss ich auch 2-3 mal rufen aber zurück kommt sie immer denn auf dem Feld mit anderen Hunden spielen ist Ellys liebdlings Beschäftigung, neben schlafen und Fressen. Lieben Gruß Elly & Frauchen


Cornelia Schmelich (corny-schmelich@t-online.de) schrieb am 2009-11-15 13:07:00:
ICH LIEBE DIESES TIERHEIM
ich kann dieses Tierheim echt nur empfehlen, ich habe jetzt gerade mein dreiwöchiges Praktiukm dort absolviert und bin total traurig, dass es nun vorbei ist... alle mitarbeiter sind super nett... mit sicherheit komme ich noch mal vorbei um zu helfen... ich wollte mal fragen ob, mein Lieblingshund mina jetzt hoffentlich ein schönenes Zuhause gefunden hat... ich vermissse die Arbeit dort und wünsche allen Tieren ein glückliches Zuhuase und alles Mitarbeitern alles alles gute und liebe.... danke für die schöne Praktikumszeit..=)


Familie Tietje / Ricklefs (FriskoGirl84@googlemail.com) schrieb am 2009-11-16 23:04:53:
Billy
Hallo liebes Tierheim-Team! Nachdem wir Billy gestern schon früher als erhofft mit nach Hause nehmen konnten, wollen wir mal kurz berichten, dass er gut angekommen ist. Es war ja nicht ganz klar, wie Billy auf unsere Katzen reagieren würde, aber da können wir absolut beruhigen, katzenverträglicher kann ein Hund eigentlich gar nicht sein! Er interessiert sich nicht die Bohne für die beiden, so dass sich die Katzen inzwischen wieder ganz normal im Haus bewegen und Billys Anwesenheit ignorieren. Auch sonst benimmt sich Billy vorbildlich. Er ist zwar noch etwas unsicher, aber immer bemüht, zu tun, was wir von ihm verlangen. Im Haus liegt er bisher fast nur auf seinem Platz, bei Spaziergängen dreht er aber richtig auf. Wir sind gespannt, was noch in dem lieben Kerl steckt! Liebe Grüße aus dem Tecklenburger Land


Berger (carmen-nina.berger@freenet.de) schrieb am 2009-11-19 12:36:45:
Isabel
Hallo wir haben am 1.5.2009 unseren Hund Isabel von ihnen bekommen! Ich wollte nur sagen Sie ist der beste Hund aller zeiten! Wir sind froh so einen Hund bekommen zu haben! Gruß Berger


Fred Pichnick (puemmelchen@aol.com) schrieb am 2009-11-25 17:41:08:
Möchte einfach nur Danke sagen..
bin seit ca.2 1/2 Monaten im Tierheim Glüder,2-3 Tage in der Woche am helfen,soweit ich kann. Bin Traurig und Glücklich zugleich:Traurig..weil mir diesen "armen" Tiere sehr leid tuen,egal was es für ein Tier ist.Ich liebe sie alle,auch wenn ich ein Katzennarr bin.Denn ich kann nicht verstehen,was wir Menschen diesen Geschöpfen antuhen können.Ist einfach nur Unglaublich. Sind Sie ein spielzeug?Oder eine wegwerfware? Egal:will nur sagen das wir solche Institutionen wie das Tierhem Glüder,oder andere Unterstützen sollten,wo wir können.Ich versuche es,soweit mir möglich.Bin leider nicht Vermögend,sonst würde meine Hife anders aussehen,ich tue was ich kann und das sehr gerne.Danke an das gesammte Team.. Die Menschen dort kümmern sich sehr sehr liebevoll um all Iher Spröslinge,soweit ich das beurteilen kann. Ich bin froh Euch,eingeschränkt helfen zu können.. Schön das es Euch GIEBT.... Lieben Gruss..Fred..


Lilo und Tweety (bianka.boesel@web.de) schrieb am 2009-11-26 21:39:43:
Die kleinen Hexen grüßen Ihre ehemaligen Mitbewohner und Dosenöffner
Hallo zusammen! Aus Leverkusen senden wir euch ein herzliches Miau. Uns geht es super gut. Unsere neuen Dosenöffner haben uns ganz viel Spielzeug und einen riesen großen Spiel / Kratzbaum geschenkt. Wir bauen gerne und viel Mist und manchmal gibt es dann auch schimpfe doch wir Fünf haben und ganz doll lieb. Bianka und Volker schmussen gerne mit uns. Mit Marc-Andre spielen wir ganz viel mit unserem Fußball und auch Autos jagen im Wohnzimmer ist total lustig. Bianka mag das zwar nicht so gerne aber was Sie nicht weiß ..... Danke nochmal das Ihr auf uns aufgepasst habt. Wir hoffen alle das ganz viele ehemalige Mitbewohner auch ein tolles Zuhause bekommen werden. lg, schnurr und miau Lilo, Tweety, Bianka, Volker und Marc-Andre


Rika und die Dosenöffner (e.verchin@gmx.net) schrieb am 2009-11-29 20:49:46:
Hallo hier ist Rika!
Jetzt wohne ich schon eine Woche bei meinen neuen Leuten und zwei weiteren Mitbewohnern,und habe mich recht gut eingelebt. Donnerstag früh musste ich zum impfen,-das hat mir gar nicht gefallen,und das habe ich auch ganz deutlich zum Ausdruck gebracht! Davon abgesehen habe ich es aber ,glaube ich ,ganz gut getroffen.Ich mag zwar immer noch nicht so gern ,wenn mich unaufgefordert jemand anfasst,aber meine neuen Dosenöffner sind echt nett,-und ziemlich gut im streicheln! Den besten Schlafplatz im Bett habe ich mir direkt am ersten Tag gesichert,und bis vorgestern hat der dicke Kater mir den auch freiwillig überlassen.-Dann fand er wohl,dass es jetzt genug wäre,seitdem teilen wir uns das Bett. Ich denke,wir beide könnten gute Freunde werden, -das einzige ,was mich etwas an ihm stört ist,daß er ganz oft zu faul zum spielen ist,aber er ist ja auch schon ganz schön alt und auch etwas zu dick! Aber dann müssen eben die Dosenöffner dran glauben,oder die vielen Dinge,die hier so herumliegen. Langeweile habe ich jedenfalls keine,und meine neuen Leute glaube ich auch nicht! Viele liebe Grüße aus Wuppertal von Rika und ihrer neuen Familie


Katrin Aubke (bakuni@web,de) schrieb am 2009-12-01 18:44:29:
Miez ist zu Hause!!!
Hallo liebe Tierheim-Leute, Vor drei Wochen haben wir Miez zu uns geholt und es keine Sekunde bereut.Sie hat uns und unser Haus auf Samtpfoten erobert.Da sie ja schon eine Katzendame in den besten Jahren ist,hat sie ihre alten Gewohnheiten wieder aufgenommen und das Sofa,das Bett und die Badezimmermatten zu ihren Lieblingsplätzen erklärt.Der absolute Knüller ist für sie aber eine Basstrommel meines Mannes.Da drin liegt sie, wenn ihre Menschen nicht zu Hause sind und wartet ohne Probleme, bis alle wieder da sind. Dann muss aber schmusen sein.Am liebsten, wenn einer rechts und einer links neben ihr auf dem Sofa sitzt. Dann ist ihre Welt perfekt.Raus ins Freie?Och nöö,zu kalt!Aber Nachbars Katze hat schon die klare Ansage,wer jetzt Chef im Garten ist.Ihr seht, wir sind glücklich mit unserem Katzi- Schatzi(oder auch Schnubbel, Mausi;-))Schnittchen oder Baby, liebe Katze hat ja bekanntlich viele Namen)Habt eine schöne Adventszeit. Und ich freu mich, dass auch Maunz, Miez Kumpel, ein neues Zuhause gefunden hat. Liebe Grüsse Katrin


Anika schrieb am 2009-12-07 12:16:13:
Mittlerweile ist Marple schon zwei Monate bei uns. Das ist zwar noch nicht besonders lange, aber das Erlebte würde für einen ausführlichen detaillierten Bericht reichen. Da ich weder weiß womit ich anfangen noch womit ich enden soll, gehe ich direkt zum Fazit über: Marple hat sich sehr gut bei uns eingelebt und wir sind sehr froh, dass sie bei uns ist, denn sie entlockt doch so manches Lachen. :-) Wir wünschen allen anderen Tieren, dass sie auch bald ein Zuhause haben, in dem sie sich wohl fühlen und die Besitzer Freude an ihnen haben. Benedict und Anika


Claudia (c-hopp@gmx.de) schrieb am 2009-12-15 08:16:23:
ISMINA
Ismina ist jetzt fast 2 Wochen bei uns und hat sich prima eingelebt. Die ersten Tage ist sie mir nicht von der Seite gewichen, aber inzwischen hat sie ihren Platz im Haus gefunden, spielt für ihr Leben gern, fährt gerne Auto und überschlägt sich vor Freude, wenn sie ohne Leine laufen darf. Das Zurückkommen klappt nämlich auch schon ganz gut, wenn entsprechende Leckerchen in der Tasche auf sie warten. Sie ist total verschmust und würde am liebsten nur auf dem Sofa mit uns kuscheln. Vielen Dank an die Mitarbeiter des Tierheims, daß ihr uns das Vertrauen geschenkt habt, den Hund zu nehmen. Ihr macht eine super Arbeit, wir haben es auch schon anders erlebt.


Suse&Manuel (susitrunk@web.de) schrieb am 2009-12-21 12:33:16:
Finn&Lotte-die unzertrennlichen Chaoszwillinge;-)
Vor vier Wochen holten wir Finn&Lotte zu uns. Finn erkundete sofort sein neues Zuhause und markierte sein Revier.Bis vor einer Woche hat er das mehrmals täglich gemacht,doch mittlerweile ist auch er stubenrein;-) Lotte war sehr schüchtern. Fremde Leute mochte sie gar nicht und sie verkroch sich sofort. Mittlerweile ist sie total verschmusst und weicht mir kaum von der Seite,sobald ich zuhause bin. Beide sind sehr lebhaft und stellen täglich die Wohnung auf den Kopf,spielen sehr gerne mit uns und sind beide sehr verschmust! zwei kleine verschmuste Rabauken die man einfach lieb haben muss! Auch beim Impfen gab es keine Probleme und sie waren sehr tapfer;-)


Sabine Dinstühler (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2009-12-30 15:57:15:
Hallo liebes Tierheimteam, jetzt ist die Melisa schon 3 Monate bei uns, sie ist hier vollkommen zu Hause angekommen, ohne sie geht gar nichts. Sie ist lieb, hört super ist sogar etwas gewachsen und hat mächtig viel Fell bekommmen. Wir nehmen sie immer mit in den Stall, da meine beiden Pferde die ich pflege ,schon sehr alt sind, muss ich schon was aufpassen aber sie ist sehr mutig und wenn ihr was nicht passt dann zwickt sie denen auch schon mal in die Nase. Weihnachten haben wir alle gut überstanden, leider ist der Wald so vereisst das wir da nicht hinkönnen aber wir haben ja einen großen Garten, der muss dann für Spiele herhalten. So wir die Fam. Dinstühler und Melisa wünschen euch einen guten Start ins Jahr 2010 und allen Tieren ein schönes neues zu Hause

Kontextspalte

Akuter Notfall

  • 20.06.2017

    Naomi ( hat Interssenten)

    Rasse: Labrador-Schäferhund-Mix
    Geschlecht: weiblich, kastriert
    Geboren: 15.06.2007
    Größe: mittelgroß [mehr]

  • 08.05.2017

    Nella

    Rasse: EKH
    Geschlecht:weiblich, kastriert
    geboren: ca. 2016
    Haltung: Freigang [mehr]