Inhalt

Gästebuch 2010

Petra Strieker (tomduitsmann@aol.com) schrieb am 2010-01-02 23:43:20:
APOLLO
Liebe Tierheim-Naschkatzen, die allerserste Silvesternacht hat Apollo perfekt überstanden. Die überschüssige Power, die er gegenüber Fernbedienungen, Portemonnaies, Kissen und Schuhen immer noch entwickelt, hat ihn während der ganzen Knallerei in einen tiefen Schlummerschlaf gebracht. Nach wie vor, ist er unser Sonnenschein, der nun inzwischen seinen eigenen Hundetrainer hat. Ich danke nochmals für die unkomplizierte Vermittlung und wünsche Euch weiterhin viel Erfolg. P.S.


Höffner (tamysg87@hotmail.com) schrieb am 2010-01-03 20:31:59:
Sehr geehrte Damen und Herren, vor einiger Zeit wurde bei ihnen ein Hasen namens Sandy abgegeben. mich würde mal interessieren was mit ihm passiert ist, wo er ist ? ob er noch so frech ist? über eine antwort würde ich mich freuen


Kerstin antwortet:
Sandy hat bereits im September ein Zuhause bei sehr netten Leuten gefunden. Ihre Familie weiß, daß sie manchmal etwas eigen ist. Wir gehen davon aus, daß Sandy es jetzt sehr gut hat.


Sabine Topalidis (sabinetopalidis@yahoo.de) schrieb am 2010-01-10 09:54:18:
Liebe Tierheim-Mitarbeiter, heute ist es schon 3 Wochen her, dass wir im schlimmsten Schneechaos den Weg ins Tierheim gewagt haben, um uns eine Katze zu holen. Auf der Internetseite hatten wir uns schon den Kater Rudolfo ausgeguckt. Nachdem wir freundlicherweise hereingelassen wurden (obwohl das Tierheim eigentlich aufgrund des Wetter geschlossen hatte!), haben wir uns Rudolfo angesehen und er hat uns auch sofort gefallen. Er ließ sich streicheln und war sehr zutraulich. Aber dann war da auch noch die Katze Susi. Von dem Moment an wo wir den Raum betreten hatten, ließ sie uns nicht aus den Augen, guckte uns ganz intensiv an und miaute als wolle sie sagen "nehmt mich auch mit"! Damit hatte sie schon gewonnen und wir haben uns spontan entschlossen, dass auch zwei Katzen bei uns einen Platz finden. Susi und Rudolfo sind beide sehr liebe und schmusige Katzen, sie fressen gut (sie haben getrennte Freßplätze) mit dem Katzenklo (sie teilen sich eins) gab es von Anfang an keine Probleme. Manchmal fauchen sie sich an, größere Auseinandersetzungen mit kratzen oder beißen gibt es bisher Gott sei Dank aber nicht. Und heute liegen sie sogar einmal beide friedlich auf der Couch und schlafen, das ist allerdings noch nie vorgekommen. Wir haben es keine Minute bereut, die beiden mitgenommen zu haben und glauben, dass sie sich hier auch sehr wohl fühlen. Fotos gibt es demnächst auch von Susi und Rudolfo in ihrem neuen Zuhause. Viele Grüße an die Tierheim-Mitarbeiter von Familie Topalidis!


Martina (tinawsg@aol.com) schrieb am 2010-01-10 13:30:26:
Enttäuscht
Sonntag, der 10.01.2010, 10 Uhr 30.Es ist ein wunderbarer Winterwandertag,trocken,minus 2 Grad.Einige Kiosk-Stammgäste, Wanderer mit und ohne Hund stehen kopfschüttelnd vor dem Kiosk: "wegen der Wetterverhältnisse geschlossen" war da zu lesen.Vor ca. 4-5 Jahren trafen wir uns bei "diesem Wetter" mit vielen Leuten am Kiosk (da gab es noch keine Überdachung und der Kiosk wurde von 3 freundlichen motivierten Herren geleitet),tranken Kaffee und hatten viel Spass.Sollte die "Institution Kiosk" durch Unzuverlässigkeit wegfallen, wäre das sehr schade.


Kerstin (huebnerpetersen@msn.com) schrieb am 2010-01-11 17:13:33:
wetterbedingte Schließung
Es war natürlich schade, dass der Imbiß am Sonntag nicht wie gewohnt geöffnet war ( denn später wurde noch der Betrieb aufgenommen. )! Nur war es aufgrund der Unwetterwahnung auch nötig das Wochenende zu planen. Man darf nicht vergessen, dass die Leiter des Imbisses eine gewisse Verantwortung gegenüber den weiteren Ehrenamtlichen haben. Deshalb wurde dann beschlossen, dass bei den Schneemengen, die ja erwartet wurden- Unwetterwarnungen des DWD lagen vor - , der Imbiß für das Wochenende geschlossen wird. Dazu gehört aber auch weitreichende Planung. Lebensmittel wurden nicht vorbreitet und Brötchen abbestellt, den eingeteilten Helfern wurde abgesagt und DANN kam Daisy nicht mit solch einer Gewalt und der Sonntag hätte normal stattfinden können! Nur ohne Vorbereitung eben auch nicht so einfach! Auf jeden Fall hatte der Imbiß bisher bei jedem Wetter auf und wenn es auch nur für eine Handvoll Besucher war und es waren weitaus kältere Tage, an denen auch Gruppen von Menschen ihren Spaß hatten. Es liegt nicht an der mangelnden Zuverlässigkeit und Motivation der jetzigen Mitarbeiter und bitte vergeßt bei aller Enttäuschung nicht, dass alle wirklich nur ehrenamtlich arbeiten und das gerne! P.S. Der imbiß hat erst um 11 Uhr geöffnet.


Paul (paul5252@web.de) schrieb am 2010-01-11 20:07:45:
Tierheimimbiss
Die im Gästebuch verfaßte Beschwerde, finde ich sehr unverschämt. Da auf Grund der Wetterlagen von der Tierheimleitung schon öfter das Tierheim und der Imbiss geschlossen wurden, zum Schutz der Mitarbeiter und EHRENAMTLICHEN, denke ich, war dieses Wochenende auch solch eine Situation, in der sich Frau Kleimt und das Imbissleitungsteam abgesprochen haben. Darum ist es sehr bedauerlich, dass es Menschen gibt, die die EHRENAMTLICHE TÄTIGKEIT der Imbissleitung und ihrer HELFER so in Frage stellen. Ich als langjähriger Gast bin jedenfalls mit der Entwicklung des Imbisses sehr zufrieden!!! Weiter so!!! Paul K.


Schröder (ehz2005@yahoo.de) schrieb am 2010-01-24 17:55:44:
Tierpension
Hallo, nehmen Sie eigentlich auch Hunde als Urlaubsgäste auf??


Kerstin antwortet:
Grundsätzlich nehmen wir gerne nach Rücksprache Tiere in Pension, wenn Kapazitäten frei sind. Während der Bauphase unseres neuen Hundehauses können wir jedoch für Hunde keine Pensionsplätze anbieten, da wir bereits einige der Tierheimhunde auf Pflegestellen unterbringen müssen. Am besten erkundigen Sie sich telefonisch, ob wir in dem von Ihnen benötigten Zeitraum ihren Hund bei uns aufnehmen können. Sie erreichen das Tierheim unter (0212) 42066.


Susi (s.mey96@yahoo.de) schrieb am 2010-01-26 19:07:36:
Charles
Huhu, ich wollte mal berichten wie es unserm wilden Kater ,,Charles" so geht! Also er frisst sehr gerne und geht auch wenn schnee liegt für mehrere Stunden raus ( 1-5 std.). Er ist gesund und munter. =)


L. S. schrieb am 2010-02-11 19:21:00:
Leo im neuen Zuhause
Hallöchen. Vor etwa einem Monat haben wir den Kater Leo zu uns geholt. Und hier nun unser Feedback: Leo ist, wie erwartet, ein echter Schmuser, hat sich von Anfang an wohl gefühlt und versteht sich auch mit unserem 5jährigen Totti. Kampfschmuser wie eh und je, anhänglich und immer hungrig. Das ist Leo. Sogar seinem neuen "Ziehbruder" setzt er immer wieder Flausen in den Kopf und bringt ihn sogar zum Spielen. Letzte Woche hat er wie versprochen seine 2te Impfung bekommen und war auch beim Tierarzt brav. Alles in allem, er fühlt sich pudelwohl und wir haben genau die Katze, die zu uns und Totti passt. Bilder schicke ich per Mail, Gruß und Danke =)


Bay,Stefanie (diebays@t-online.de) schrieb am 2010-02-17 13:26:00:
Katze Fine hat bei uns ein neuse zu Hause!!!!
Hallo! Wir wollen hier nur mal kurz mitteilen, wie sich Katze Fine bei uns eingelebt hat! Am 09.02.10 habe ich Fine aus dem Tierheim geholt! Sie war sehr ängstlich und hat auch jetzt noch oft Panikatacken!!! Wer weiß, was Sie erlebt hat! Manchmal versteckt Sie sich noch hinter dem Bett, aber Sie scheint sich hier sehr wohl zu fühlen, und unser Kater Pumba findet Sie ganz toll! Er will Sie immer hinter dem Bett " wegmauzen ", um zu spielen! Jetzt darf er bereits mal an Ihren Füßen schnuppern! Nur Kurz, dann werden die Beinchen weggezogen und kurz gefaucht! Aber ich finde, nach einer einzigen Woche ist das schon sehr süß! Da wir gerade erst hier hin gezogen sind , in freie Wildbahn ,dürfen die beiden erst zum Frühjahr raus, aber bis dahin, können Fine und Pumba 160m2 Wohnfläche unsicher machen! Wir sind sehr glücklich über den Fang mit der kleinen süßen Maus! Herzlichen Dank auch noch ans Tierheim für die gute Beratung und nette Unterhaltung! Selten gibt es Tiervermittler die auch ein Herz für Menschen haben! Macht weiter so und liebe Grüße auch von Fine und unserem Kater Pumba!


Familie Mally (space_biene@yahoo.de) schrieb am 2010-02-21 10:55:36:
Lilly"fee"
Hallo, wir möchten nur berichten, daß es der "Problem-Katze" Lilly bei uns wohl ihr Problem verloren hat. Wir können keine Unsauberkeit feststellen. Nach unserer Meinung fühlt sie sich richtig wohl, frißt gut, erledigt ihre Geschäfte an der dafür vorhergesehenen Stelle und läßt sich mächtig viel kraulen. Die Annäherung an unsere beiden Hunde zeigt auch schon kleine Erfolge. Wir hoffen, daß es so gut weitergeht und sie bald auch mit uns allen den Garten benutzt. Viele Grüße aus Leverkusen


Linda Schneppenheim (Linda-Mae@gmx.de) schrieb am 2010-02-25 17:34:24:
Ferienpraktikum
Nehmen sie für ein oder zwei Wochen in den Ferien Praktikanten auf?


Angelika Goeres (angelika.goeres@arcor.de) schrieb am 2010-02-27 17:40:53:
Männlein, jetzt Männy
Männy ist jetzt eine Woche bei uns in W'tal-Cronenberg. Er kam sah und siegte.Hat alles sofort in Besitz genommen, einschließlich uns. Mich hat er weder gekratzt noch gebissen, aber mein Mann hat seine Krallen einmal zu spüren bekommen. Er ist lieb und verschmust, jedoch nur wenn er will. Benutzte gleich Kratzbaum und Katzentoilette. Spielen ist nicht so sein Ding.Er darf überall hin, nur aus dem Schlafzimmer müssen wir ihn verbannen, sonst darf ich mich in meinem Bett nicht mehr bewegen. Zum Staubsaugen und putzen locke ich ihn in ein Zimmer und mache die Türe zu, sonst dreht er am Rad. Männy hat einige schlimme Erinnerungen. Wir geben ihm die Zeit die er braucht und sind besonders lieb zu ihm und verwöhnen ihn gern.Er ist für uns bereits jetzt ein Familienmitglied, daß wir nicht mehr hergeben werden und wünschen uns von Herzen, daß er noch viele Jahre bei uns ist. Herzliche Grüße an Frau Hagedorn. A. Goeres


Melanie Wieden (Myrina999@hotmail.com) schrieb am 2010-03-01 00:07:38:
Danke Schön. (Mara und Melissa)
Hier ein ganz liebes Danke an die hilfreichen Hände im Tierheim. Besonders die Dame, die mir zig Fragen beantworten musste *lächel* Nun die Katzendamen sind gut hier angekommen. Sie sind sind zwar sehr ängstlich, aber so langsam siegt die Neugier. Heute haben sie Bekanntschaft mit unserem großen Hund gemacht, der Arme musste sich sogar die Pfoten beschnüffeln lassen. Habe ihn selten so konzentriert woanders hinschauen gesehen. Ansonsten ist es noch sehr ruhig hier. Mara spielt schon ein bissl und lässt sich dabei auch kurz streicheln. Sie streicht mir auch um die Beine solange ich so tue als würde ich sie net bemerken. Melissa braucht noch ein bisschen, aber die Zeit soll sie haben. Auch wenn ihr Erklärter Lieblingsplatz im Bettkasten vom Sofa ist *seufts*. Aber die Wohnung hat sie auch schon erkundet. Beide fressen auch in meinem Beisein, solange ich am Rechner sitze und sie nicht direkt anschaue. Unterm Strich kann ich nur jedem empfehlen, nehmt euch einem Tier an, dass kein wirkliches Zuhause hat, auch wenn es schon schlimme Tage hatte, wirds am Ende um so dankbarer sein. Lg Melanie Wieden


Haß (Hass.a@gmx.de) schrieb am 2010-03-02 20:03:20:
Cindarella aka Nicky
Hallo, wollten Euch einmal über unsere Cindarella bzw. Nicky berichten die nun in Wuppertal- Elberfeld ihr neues Zuhause gefunden hat. Ihr geht es bei uns sehr gut! Sie hat zwar ein eigenwilliges Köpfchen (das ist auch gut so!) ist aber zum schmusen immer bereit. Am Anfang war sie noch einwenig skeptisch, dies legte sich überraschend schnell. Ganz besonders toll findet die Kleine ihre Spielzeugmaus, die sie mindestens 2 mal am Tag in ihren Wassernapf legt um diese darin zu "baden"! :) Wollten auch nochmal danke sagen das wir ihr so schnell ein neues Zuhause geben konnten und wissen das Nicky noch viele schöne Jahre bei uns haben wird! Liebe Grüße André und Nadine


Nadine Hiemcke (n.hiemcke@web.de) schrieb am 2010-03-07 20:38:43:
Jessy und Snoopy
Liebes Tierheim Team, heute wollte ich mal Danke sagen und einen Kleinen Bericht über das neue zu Hause von Polly und Irma (ehemals Jessy und Snoopy) hinterlassen. Die Beiden leben heute in Wuppertal und haben mich voll im Griff! Es sind zwei zauberhafte Kaninchen die allerdings nur untereinander schmusig sind. Ihr Tag beginnt mit Auslauf und einem Buffet aus Salat und Körnern und endet mit Auslauf. Ich glaube behaupten zu können das sie wirklich glücklich und zufrieden sind, zumindest bin ich sicher das Kaninchen die freiwillig Ihren Käfig zum schlafen betreten diesen nicht als negatives Gefängnis empfinden und nicht über mangelnde Bewegung klagen müssen. Ich bin sehr dankbar für Ihre freundliche Vermittlung und muß das Engagement des Tierheims und seiner Mitarbeiter sehr loben. Hier fühlt man sich gut aufgehoben und hat den Eindruck das im Sinne der Tiere gehandelt wird und Tiere wirklich Vermittelt werden sollen! Da kann sich so manches Tierheim mal ein Beispiel dran nehmen! Und das schreibt nicht grundlos eine Wuppertalerin über das Solinger Tierheim! In diesem Sinne liebe Grüße aus Wuppertal von Polly, Irma und Nadine!


Gisela Büttner (mueppi39@web.de) schrieb am 2010-03-09 21:51:57:
Katze Lisa
Hallo aus Düsseldorf ich wollte von Lisa ein Foto übersenden, weiss aber nicht, wie das hier funktioniert!? Sie hat gefressen, liegt auf dem Bett wo sonst Merlin liegt und scheint sich super wohl zu fühlen!!!!!! LG Frau Büttner


Kerstin antwortet:
Liebe Frau Büttner, Sie können Fotos von Lisa gerne per Email an das Tierheim schicken:
tierheim@remove-this.tierheim-solingen.de 
Es kann allerdings einige Zeit dauern, bis die Fotos unter der Rubrik "Ehemalige" sichtbar sind, da wir immer warten, bis wir mehrere Ehemaligen-Berichte vorliegen haben. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Wir freuen uns sehr darüber, von unseren ehemaligen Schützlingen zu hören. Wir wünschen Ihnen noch viel Freude mit Lisa und warten schon gespannt auf die Fotos!


Daniela schrieb am 2010-03-29 10:54:15:
die erste Woche im neuen Zuhause
Hallo "altes" Zuhause, Ich bins der Freddy und ich wollte mich mal kurz melden bei Euch um kurz zu erzählen wie meine erste Woche im neuen Zuhause war:-) Habe mich sehr gut eingelebt hier bei meinen neuen Eltern. Ich denke ich bereite ihn viel Freude mir meinem Schabanack:-) Fortschritte stubenrein zu werden mache ich auch schon, da werde ich immer besonders für gelobt. Man sagt auch oft das ich schnell lerne.. mal ehrlich für ein Leckerli mach ich doch fast alles .. grins Hier wohnen auch zwei Katzen, die finde ich Prima, da habe ich direkt zwei neue Freunde gefunden. Und im Garten lässt es sich wunderbar leben, nur wenn es regnet... das finde ich nicht soooooo toll:-)))) Die Mama schickt euch bald mal ein paar Fotos von mir.. so ich muss dann mal wieder ... Bis dann Euer Freddy


Beate Prediger und Andreas Sarlo (beate-prediger@gmx.de) schrieb am 2010-03-31 19:08:59:
An das Tierheim-Team von Glüdern. Wir haben Anfang Dezember 2009 die Hündin Jona bei Ihnen abgeholt. Jona ist ein ganz toller Hund, hört perfekt, spielt sehr gerne mit Ball und Stöckchen (die leider nicht lange halten)und ist zu anderen Hunden sozial. Wir können gar nicht verstehen, dass sie so lange im Tierheim war.Das Alleinesein klappt schon besser, muss aber weiterhin geübt werden. Sie macht nichts kaputt, wenn sie alleine ist und das ist die Hauptsache. Liebe Grüße von Jona


Familie Herbertz (herbertz@t-online.de) schrieb am 2010-04-01 11:57:26:
Liebe Tierheim-Crew, nachdem unser alter Hund im Dezember leider über die Regenbogenbrücke gegangen ist, haben wir etwas gezögert, einen neuen Hund zu nehmen. Als wir dann Londo (Herakles) im Internet entdeckten, haben wir uns spontan verliebt. Nun ist Londo über eine Woche bei uns und hat sich super eingelebt: Er ist nicht nur sehr lieb und anhänglich, sondern auch unglaublich wissbegierig und hat schon eine Menge gelernt. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die schnelle und unbürokratische Vermittlung bedanken - Ihr ward super und habt uns unseren "Traumhund" vermittelt.


Veera (veera@gmx.de) schrieb am 2010-04-10 02:40:23:
coole seite
ihre seite ist richtig süß so viele tiere und so schöne farben einfach supper


Larissa Sturm (Larry-S@t-online.de) schrieb am 2010-04-10 15:17:07:
Hallo! Ich bin sehr an euren Kaninchen interessiert. Kann aber erst im Juli vorbei kommen. Ich würde gerne wissen wie viel ein Kaninchen bei euch kostet. Wenn der Preis gut ist würde ich wahrscheinlich Mausi kaufen. Liebe Grüße L.Sturm


Sabine Dinstühler (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2010-05-06 06:56:26:
Guten Morgen, liebe Tierheimfreunde jetzt habe ich Melisa seit Sep.09 bei mir sie die beste kleine Maus auf der ganzen Welt. Und Gestern hat sie mit 100 % die Begleithunde Prüfung bestanden. Ich bin so stolz auf sie, im Agillity ist sie auch toll. Und auch sonst ist sie ein wahrer Schatz. Liebe Grüße wir werden noch mal vorbeischauen. Eure Melisa und S. Dinstühler


Maurice Blum (info@tierschutzforum.eu) schrieb am 2010-05-13 20:01:44:
Rex ein Notfall???
Seit dem 21.04.2010 Warten Leute auf eine Antwort des Tierheims die den Hund von früher kennen, nein nicht nur kennen sondern die von Ihm auf seiner Pflegestelle freudig begrüßt worden sind und alle Kosten selbst übernehmen wollten, (dem Tierheim wären von da an keine weiteren kosten entstanden) aber bis heute keine Rückmeldung vom Tierheim. Und nun ist er ein Notfall das möge mir bitte mal jemand erklären!


Kristin (krissi_koester@web.de) schrieb am 2010-05-14 10:13:02:
Rex
Vielleicht blüht Rex auf der Pflegestelle nur so auf ,weil er dort Bekannte wiedererkannt hat und wieder ein funken Hoffnug schöpft!Aber was ich nciht verstehe!Warum wird den wirklich netten Bekannten dieser arme/alte Hund nicht vermittelt? Es würden keine Kosten mehr für das Tierheim auskommen und bei den Bekannten kann er ein schönen Lebensabend haben! Ich finde es unverantwortlich das dieser arme Kerl REX nicht in so gute HÄnde vermittelt wird! Ich finde es auch schade das das Tierheim sich nicht zurück meldet, denn die Bekannten wollen Rex sehr gern aufnehmen!


Jessica schrieb am 2010-05-14 16:32:25:
Rex
Die Pflegestelle wo sich Rex befindet und das Tierheim haben sehr gute Arbeit geleistet. Die Entscheidung das er sich in einer Pflegestelle aufhält war für diesen Hund die richtige,da er allein schon wegen dem schlechten Allgemeinzustand bebobachtet werden musste. Rex hat sich dort sehrgut erholt wie man auf dem Foto erkennen kann. Was ich sehr schade finde das man sich in gewissen Foren über diesen Hund die Augen auskratzt und versucht die Arbeit mit dem Tierheim sowie Pflegestelle schlecht zu Reden. Nochmal großes Lob an die Pflegestelle und das Tierheim


Daniela schrieb am 2010-05-14 16:55:26:
REX
Ich kann dieses Bromborieumg um den Hund nicht wirklich verstehen?????? Vielleicht wurden die Menschen nicht vom TH zurück gerufen, da sie von vorneherein nicht als passend empfunden worden sind??? Hat man darüber auch mal nachgedacht???? Es ist sicherlich einfacher sich erst mal das "Maul" über das TH zu zerreissen, als sich darüber gedanken zu machen die perfekte Stelle für diesen Hund zu finden. Ich denke nach diesem Schicksal des Hundes, sollte der Lebensabend perfekt sein und da muss man schon mal suchen. Ich denke durchaus, das das TH Team in der Lage ist, eine passende Stelle zu finden, denn auch hier weiß man, was der Hund so alles mit gemacht hat.... und ich denke auch das ist nur ein geringer Teil, von dem was "andere" wissen oder hier preisgeben. Da sieht man mal wieder, das erst dann von den "guten" Freunden gehandelt wird, wenn es im Grunde schon zu spät ist.


Kerstin (huebnerpetersen@msn.com) schrieb am 2010-05-14 19:14:32:
Nur " soooo " ist der Umgang mit Rex verantwortungsvoll !!!!
Ich war zufällig vor Ort, als man Rex ins Tierheim Solingen brachte und war total erschrocken über diesen Gesundheitszustand. Es war abends und sofort kreisten die Gedanken, wie man diesem armen Kerl, den Aufenthalt im Tierheim ersparen könnte. Er war völlig erschüttert, hat sich eine Pfote total zerbissen und man sah, dass er sich in dieser einen Nacht völlig aufgeben würde. Sofort wurde Rex zum Tierarzt gefahren und untersucht und dann noch am gleichen Abend mit einer Pflegestelle versorgt. Davor ziehe ich den Hut! Ich sah Rex dann zwei Tage später wieder und man sah wie er sich gewandelt hat, er ist ein lebensfroher, wenn auch alter und auch kranker Hund und sein Bein würde noch einige Zeit brauchen, bis klar ist, dass es sicher wieder abheilt. Ich sehe ihn fast täglich und die Fortschritte sind super und freue mich einfach, dass unser Tierheim, wo ich gerne Mitglied bin, diesen Hund wieder einen Lebenssinn gegeben hat. Ich frage mich wirklich, ob die Leute den " Notfallartikel" von Rex richtig gelesen haben, denn Rex braucht nicht nur Leute, die ihn kennen sondern richtige Pfleger, die mit seiner Inkontinenz, seiner Hinterlauferkrankung und der notwendigen Hygiene ( die Rute muss ständig gereinigt werden ) mit Liebe und Verständis klarkommen. Auch kann dieser Hund verständlicherweise nicht allein bleiben und gerade deshalb bin ich stolz auf das Tierheim, dass die Endstelle in allen Details an erster Stelle steht und eben nicht das Geld. Wenn jemand Rex helfen möchte, weil er ihm verbunden ist, dann möge er das doch auf diese Art machen, indem er Geld oder Futter spendet. Das Tierheim sollte sich mit der Vermittlung alle Zeit nehmen, die es braucht, damit die letze Stelle auch wirklich die "letzte" bleibt!!


Jochen (jochen@mobile-hundeschule-teams.de) schrieb am 2010-05-14 19:33:47:
Rex
Ich war auch an dem Abend da, als Rex gebracht wurde, der Zustand war erbärmlich. Durch die schnelle und profesionelle Hilfe der Tierheimangestellten sah der Hund nach ein paar Tagen schon wieder viel besser aus. Seine Pflegestelle, die er mit den Hunden der Familie teilt, bekommt ihm sehr gut. Die Bindung an seine Pflegerin und ihren Hund sind für ihn sehr wichtig gewesen und immer noch wichtig. Es wäre schön, wenn die die ihn "kannten" sich früher bemüht hätten, um Herrchen und Hund zu unterstützen. Vielleicht sollten einige eine Patenschaft für ihn übernehmen, bis die richtige Stelle gefunden wurde?!?!


Christian von Törne, Tierheim Solingen schrieb am 2010-05-15 06:20:32:
Rex
Ich bin schon etwas erstaunt, wie versucht wurde, hier die Mitarbeiter des Tierheims in ein schlechtes Licht zu rücken. Das ist ganz besonders in diesem Fall völlig abwegig:Fakt ist, daß Rex mit schwersten gesundheitlichen Problemen zu uns kam.
Fakt ist, daß er direkt tierärztlich versorgt wurde und noch am gleichen Abend auf einer Pflegestelle war. Unser Tierarzt hat uns davon abgeraten, den Hund in diesem Zustand zu vermitteln, und auf der Pflegestelle - übrigens bei einer unserer Mitarbeiterinnen - erholte er sich dank der liebevollen und nicht einfachen Pflege nach und nach.
Fakt ist, daß es seine Gesundheit erst diese Woche überhaupt erlaubt, über eine Vermittlung nachzudenken. Das haben wir dann auch getan, indem er als "Notfall" auf der Homepage vorgestellt wurde.
Fakt ist, daß Rex aufgrund seiner Gesundheit einige Anforderungen an sein neues Zuhause stellt. Fakt ist auch, daß wir verhindern wollen, daß er erstmal von Pflegestelle zu Pflegestelle wechselt (wozu sollte das auch gut sein?), bevor er ein endgültiges Zuhause findet.
Ich meine, daß genau richtig und im Interesse des Tieres gehandelt wurde. Das ist nämlich unsere Aufgabe, die wir sehr ernst nehmen. Sicher, auch bei uns läuft nicht immer alles perfekt, das ist nur menschlich, aber im Falle von Rex haben sich unsere Mitarbeiter, allen voran natürlich diejenige, die Rex pflegt, wirklich rührend gekümmert. Sie hat es nicht verdient, in irgendwelchen Internetforen oder hier im Gästebuch derart angegangen zu werden. Wir sollten ihr lieber danken - im Namen von Rex.


Yvonne Hülsmann (y.huelsmann@versanet.de) schrieb am 2010-05-18 17:47:58:
Eika
Hallo!
Zwar ist Rex zur Zeit das Hauptthema, doch ich möchte meine Enttäuschung zur Vermittlung von Eika Ausdruck verleihen! Am Sonntag durfte Eika in ihr neues Zuhause gehen und heute ist sie wieder im Tierheim zur Vermittlung frei...
Was ist denn da schiefgelaufen?
LEUTE! Überlegt Euch doch im Vorfeld, ob Ihr dem Hund ein gutes Zuhause bieten könnt und ob Ihr zuammen passt!Ihr habt die Möglichkeit, den Hund kennenzulernen indem Ihr ihn mehrmals im Tierheim besucht und mit ihm spazieren geht!Ihr habt sogar die Möglichkeit, ihn probeweise mit nach Hause zu nehmen! MANN! Macht Euch doch vorher ein genaues Bild, damit so was nicht nochmal passiert. - Ein neues Familienmitglied gibt man doch nicht einfach wieder ab!!!


Christian antwortet:
"Probeweise" einen Hund für ein paar Tage mit nach Hause zu nehmen, um zu schauen, ob es klappt, das machen wir nicht. Für den Hund ist sowas eine emotionale Katastrophe. Über Nacht ist der Hund immer wieder bei uns im Tierheim, es sei denn, er ist dauerhaft auf einer Pflegestelle oder endgültig vermittelt.
In diesem Falle haben wir Eika an eine Familie vermittelt, die schon (nacheinander) zwei Hunde aus unserem Tierheim hatte. Allerdings war auch das keine Garantie dafür, daß Eika für immer dort bleibt. Sie ist offenbar zurückgekommen, weil sie jemanden angeprungen hat. Nur angesprungen.
Wir machen uns das im Tierheim mit dem Vermittlungsprozeß nicht einfach. Darüber wurde vor Jahren recht oft in der Presse berichtet (in den letzten Jahren sehr viel weniger). Wir verfolgen eben als Tierheim vor allem die Interessen des Tieres. Es kommt ab und an mal vor, daß Tiere zurückkommen, und ja, oftmals hätten die neuen Besitzer das im Vorfeld bereits erkennen können und sollen. Zum Glück der Tiere bleiben die weitaus meisten von uns vermittelten dort, wohin wir sie vermittelt haben.


Angelika Goeres (angelika.goeres@arcor.de) schrieb am 2010-05-19 23:04:13:
Männlein geholt am 20.2.2010
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, daß Männlein nicht mehr lebt. Unsere Tierärztin hat ihn auf ca. 12-13 Jahre geschätzt und nicht wie angegeben 8 Jahre. Er hatte 2 Tage nicht fressen wollen und wir sind zum TA. Kurz nach der Abholung bei Ihnen war uns sein starker Mundgeruch aufgefallen. Dieser kam eindeutig von seinem miserablen Gebiß. Unser TA hat ihm 6 Zähne gezogen. Leider verschlechterte sich sein Gesundheitszustand von Tag zu Tag.Zum Schluß wurde er immer wackeliger auf den Beinen und wir mußten Abschied nehmen. Sind sehr traurig. A. Goeres


Nici Ventker (nici.ventker@t-online.de) schrieb am 2010-06-08 23:45:10:
...ich bin's...euer Stevie;-)
Hallo, an die lieben Menschen die zuletzt für mich gesorgt haben.... seit 2 Tagen bin ich nun in meinem neuen Zuhause und zeige mich hier (ohne anzugeben!!!!) von meiner allerbesten Seite;-)Ich futtere was das Zeug hält, benutze vorbildlich das Katzenklo und laufe meiner neuen Menschin Nora (das Mädchen , daß sich ja sofort in mich verliebt hat) eigentlich ständig hinterher...sie ist ja auch etwa so alt wie ich und somit wusste ich sofort, daß da was "geht" mit uns beiden;-)...Sie hat mich Snickers genannt, weil ich so eine Erdnussfarbe habe und sie die so gern mag....Damit kann ich gut leben, denn ich komme ja eh sofort wenn sie ruft....Wenn sie in der Schule ist, dann lege ich mein Köpfchen aber auch schon mal auf den Schoß ihrer Mama....aber hochheben lasse ich mich nur von Nora...da bin ich eigen....Liebe auf den ersten Blick nennt man das wohl...Eric ( Noras Bruder) hatte zuerst etwas Respekt vor mir, weil ich den ja auch schon gehauen hatte, aber dem hab ich nun auch schon gezeigt, daß ich nen ganz weichen Kern habe und ein echt lieber Kerl bin...das hat ihn voll und ganz überzeugt.Bei meinen drei Artgenossen, die hier leben , ist mir das bislang noch nicht soooo gut gelungen, aber denen gebe ich natürlich auch noch ein wenig Zeit. Hexe und Leo haben mich bislang schlicht und einfach ignoriert und Chess (die kleinste, jüngste und dennoch vorlauteste von den dreien)faucht mich immer an ,aber tut mir ansonsten nichts....wir stehen uns dann mit nem Meter Abstand gegenüber und ich fauche einfach zurück. Mal sehen wie lange wir das Spielchen durchhalten wollen bis uns das selbst zu langweilig wird und wir einfach Freunde werden...vielleicht ist sie auch einfach ein bisschen eifersüchtig. Ein wenig verstehe ich das sogar, denn die erste Nacht durfte ich ausnahmsweise in Noras Bett schlafen...das ist hier für uns Katzen eigentlich nicht so gern gesehen, weil wir ja auch rausgehen....aber ich hab so lieb geschaut;-)))Ich hab mir aber auch schon einen anderen tollen Platz ausgesucht. Ich liege am liebsten ganz oben auf der Treppe und kann das ganze Wohnzimmer überblicken. Meinem steifen Bein macht es auch nichts aus die Stufen hochzuklettern. Das klappt prima. Für morgen hat Nora mir angekündigt die letzten Filzknubbel aus meinem Fell zu beseitigen. Ich weiss noch nicht ob ich mich darauf freuen soll, aber wenn das eine versuchen darf, dann SIE;-)))...ich hoffe sie wird sehr vorsichtig sein. DANN gibt es hier noch Lennart und Isabella (das sind die beiden Tageskinder meiner neuen Familie). Die sind noch klein und waren heute da. Sie haben mich ebenfalls sofort gemocht und ich sie auch. also FAZIT: ich glaube, daß ich hier prima mein, hoffentlich noch ganz langes, Leben verbringen kann und sage Euch nochmal DANKE dafür, daß Ihr mich vermittelt habt.... ach ja...und morgen kommt auch die Transportkiste zurück!!!! Ganz liebe Grüße Euer Stevie, der jetzt Snickers heisst;-)


Kerstin von Törne, Tierheim Solingen schrieb am 2010-06-18 18:38:18:
Informationen zur Vermittlung von Rex
Da ja über Rex umfangreich hier im Gästebuch diskutiert wurde, möchte ich nun, da Rex entgültig ein Zuhause gefunden hat, kurz darüber berichten:
Wir haben mehrere sehr nette Leute gehabt, die Rex gerne zu sich genommen hätten. Leider war in allen diesen Fällen eine Vermittlung von Rex nicht möglich. Teilweise wohnten die Interessenten in der ersten oder zweiten Etage. Rex kann jedoch aufgrund seiner Hinterläufe nicht mehr alleine diese Treppen steigen. Hinzukommt, daß Rex inkontinent ist, also einer ganz besonderen Pflege bedarf. Außerdem kann Rex nicht alleine bleiben. So sehr wir uns gewünscht haben, daß Rex so schnell wie möglich ein echtes Zuhause findet, es hat nicht funktioniert, es passte einfach noch nicht alles.
Nun aber hat Rex ein Zuhause gefunden: Auf der Pflegestelle baute Rex eine sehr starke Bindung zu seiner Bezugsperson auf. Er suchte sich genau eine Person in der Familie aus, und öffnet sogar Türen, um mit dieser Person zusammen sein zu können. Diese Bezugsperson ist unsere Mitarbeiterin. Er kommt mit ins Tierheim und begleitet sie, wo immer es geht. Rex kann einfach nicht ohne sie sein. Deshalb hat sich unsere Mitarbeiterin entschieden, diesem armen Hund nicht nochmals einen Wechsel der Bezugsperson zuzumuten. Unser Rex darf also für immer bei ihr bleiben!
Ich finde, daß dies ein wunderbares Beispiel für echten Tierschutz ist, es wird wirklich alles, was irgendwie möglich ist, getan, damit es Rex gut geht. Hut ab vor dieser Entscheidung zum Wohle des Hundes!


alina schrieb am 2010-07-15 08:59:38:
Mein kaninchen
Liebe Abeiter vom Tierheim ich muss mein Kaninchen abgeben haben sie noch einen platz frei?


Sabine Dinstühler (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2010-07-17 20:57:05:
Wollte noch mal von meiner Melisa berichten, sie isr die süßeste Maus auf der ganzen Welt. Sie weiß wie man jemanden um den kleinsten Finger wickeln kann. Sogar unsere Nachbarn hat sie becirpt. Sie macht, wenn ich sie lasse, vor der Tür halt, bellt und die Tür geht auf und sie bekommt ihr Leckerchen. Jetzt wo es so heiß war, sind wir oft zur Kräwinkler Brücke gefahren und sie hat gelernt wie man schwimmt und sie schwimmt gerne. In der HS waren wir auch und haben die BGH gut bestanden, zur Zeit machen wir Fun Agility und Notbremsen Trainig. Im Stall zu unserem Pferd geht sie auch gerne, sie meint zwar sie wäre größer als ein Pferd da muss man immer noch ein bisschen aufpassen aber es wird immer besser. Irgendwann geht sie perfekt mit. Bei der Arbeit darf sie auch ab und zu mit und sie ist gerne dabei, die Kunden lieben sie. Nur mit ganz kleinen Kindern da hat sie ein paar Prblemchen. Sie ist mein Traumhund, mein Seelenhund. Ganz liebe Grüße bald besuchen wir euch noch mal. Sabine mit Melisa


Julie-Ann Milletat (mateus_kudrewicz@web.e) schrieb am 2010-07-30 17:31:25:
Unser Hund Benji
Mit großer Trauer muss ich mitteilen, dass unser Hund Benji, vermitelt an uns im Jahr 2007 aus dem Tierheim Glüder (auch in der Galerie bei "Ehemalige" zu finden) in der Nacht von heute auf gestern verstorben ist. Er ist uns sehr ans Herz gewachsen und hinterlässt eine große Lücke. In Trauer.


Carmen Gathmann (caga1000@web.de) schrieb am 2010-08-02 10:57:06:
Krümel heißt jetzt Herbert
Liebes Tierheim-Team , am 17.07.2010 haben wir Herbert(ehemals Krümel) bei ihnen abgeholt. Fauchend und bissig,aber so liebebedürftig. Das liebebedürftige ist geblieben, beissen nur noch als Liebesbeweis,also sehr sanft. Unsere Katzendame mag ihn zwar nicht ,aber nachdem er jetzt stundenweise raus kann, pfeifft er auf die Dame und sie auf ihn. Wir sind froh ihn gefunden zu haben . Viele Grüße Familie Gathmann aus Wülfrath


de Blois,Gerd (gabriele-dudek@t-online.de) schrieb am 2010-08-16 16:16:04:
Nanny,Schildpattkatze
Unser neuer Sonnenschein Nanny aus dem Tierheim Solingen ist ein voller Erfolg in Sachen neuer Mitbewohner. Ein Blick hat genügt,um diese Katze in unser Leben aufzunehmen. Dieses Tierheim kann man sehr empfehlen, man findet bestimmt ein oder mehrere neue treue Freunde. Mit besten Empfehlungen und guten Vermittlungen Gerd de Blois


Kathrin Friedrich (kathrin-friedrich@gmx.net) schrieb am 2010-08-18 14:15:36:
Jacko
Hallo liebes Tierheimteam...... hier ist euer Jacko;) Wollt mal von mir hören lassen. Bei meinem neuen Frauchen geht es mir sehr gut. Und meine ganzen Leiden werden auch immer besser...nur die doofen Physiotherapiestunden mag ich nicht, da muss ich immer ruhig liegen bleiben;) Aber leider steht mir doch eine OP bevor......das tränende Auge wird einfach nicht besser aber wenn das geschafft ist ist alles wieder gut. Ich habe in den letzten drei Monaten richtig zugelegt und kann jetzt mit meinen Hundekumpels um die Wette rennen wie ein Großer;) Seit 2 Wochen nehmen mein Frauchen und ich an einem Hundetraining toll, das klappt super und ich hab eine Menge Spaß weil ich viel lerne und ich tolle neue Spiele kennenlerne;) Aber Frauchen hat gesagt bald muss sie wieder ein großen Topf Chili für euch machen;)Also machts gut und immer schön Ohren steif halten;) Dicken Pfoten High Five euer Jacko


May-Britt vom Stein (may-britt.vomstein@vomstein-hagenbrock.de) schrieb am 2010-08-22 14:42:49:
Der erste Tag mit Katze Mimmi
Gestern (21.08.10) war für uns alle ein aufregender Tag. Wir hatten uns entschlossen, unsere Familie um eine Katze zu erweitern. Bereits die erste Katze, zu der wir im Katzenhaus Kontakt hatten, gefiel uns sehr gut. Wir haben uns zwar auch die übrigen, vermittelbaren Tiere angesehen, aber wie so oft war der erste Griff der Beste. Katzendame Mimmi sollte es sein. Die Fahrt nach Hause behagte ihr offensichtlich nicht, so dass wir alle froh waren, als wir zu Hause ankamen. Dort kletterte sie aus ihrem Transportkorb und verschwand nach einer kurzen Orientierungsrunde hinter dem Sofa. Es dauerte jedoch nur wenige Stunden, bis dass sie zutraulicher wurde und immer häufiger ihre Deckung verließ. Bis zum Abend ließ sie sich bereits genüßlich von allen streicheln. Ihr erstes Abendbrot (aus der Dose) hat sie sich schmatzend schmecken lassen. Heute ist sie noch mutiger geworden und streift bereits durch das ganze Haus. Mit großem Interesse betrachtet sie auch die Nachbarskatze, die ihrerseits staunend durch unsere Wohnzimmerscheibe Mimmi anstarrt. Ich bin mal gespannt, ob sich die beiden vertragen werden, wenn sie sich in einigen Wochen draußen begegnen werden. Ich werde sie auf dem laufenden halten.

 

Johanna Heidenreich (jo.heidenreich@gmx.de) schrieb am 2010-08-26 08:18:43:
Liebe Tierheimmitarbeiter, vor genau einem Monat ist Elli (Aileen) bei uns eingezogen :) Inzwischen hat sie sich sehr gut eingelebt und genießt das volle Verwöhnprogramm,... Wir haben sie schnell ins Herz geschlossen und genießen auch jede Minute mit ihr. Ein dickes Danke Schön für die tolle Vermittlung. Liebe Grüße aus Wuppertal Johanna Heidenreich


benni (xdbennixd@t-online.de) schrieb am 2010-10-02 01:45:40:
Vermisse meinen Hund
Hallo ich bin auf der Suche nach meinem hund blade. Er ist ein Schäferhund-rotweiler-mix und wurde 2005 geboren. Leider musste ich ihn aus privaten gründen zu meinem Vater nach Viersen geben und seit februar 2010 ist er nun verschwunden. Seitdem bin ich mit meinem Vater zerstriiten und er gibt mir keine klare Ausage wo mein Hund hin ist. Ich möchte nur wissen ob es ihm gut geht und ob er ein neues zuhause gefunden hat, mehr möchte ich nicht. Die ungewisheit wo er ist ist sehr schmerzhaft, weilmein Vater ihn warscheinlich ausgesetz hat. Er ist leider weder gechipt noch tätooviert. Bitte sehen sie sich meien homepage an: hundvermisst.beepworld.de Ich bin sehr dankbar für jede Information. Mit freundlichen Grüßen


Nina Schneider (thesharpmaggie@aol.com) schrieb am 2010-10-14 09:58:52:
Nala...
Hallo liebes Tierheim-Team. :o) Vor ein paar Wochen habe ich Euch Bilder und einen Text wie es Nala geht zukommen lassen. Wo sind die denn bei den Ehemaligen?? Nala hat sich so gut eingelebt, geht raus, verteidigt ihr Revier und wartet jeden Abend auf meinem Parkplatz auf mich. :o) Wäre schön, wenn ihr die Bilder noch veröffentlicht. Lieben Gruß Nina und Nala


Christian antwortet:
Hier is Nala!


Yvonne Hülsmann (y.huelsmann@versanet.de) schrieb am 2010-10-14 15:29:42:
Joshua
Hallo liebe Tierfreunde, wieder mal bin ich enttäuscht, weil ein glücklich vermittelter Hund ins Tierheim zurückgekommen ist. Diesmal hat es Joshua (Joschi) getroffen und das ist sehr traurig, denn er ist so ein lieber Hund, der es absolut verdient hat, ein schönes Zuhause zu bekommen. Er hat Leishmaniose, welche für den Menschen NICHT!!! ansteckend ist. Gerade wegen dieser Infizierung braucht er um so dringender ein liebevolles Zuhause. Im Internet gibt es viele Seiten, die über diese Krankheit informieren.- IST DAS EIN ABGABEGRUND? Unsere Haustiere sind Familienmitglieder, die genauso wenig perfekt sind wie wir Menschen!!!


Hans Jürgen Schmitz (dr.hjs@arcor.de) schrieb am 2010-10-19 13:10:34:
Mein neues Zuhause
Liebe Tierheimmitarbeiter, weil sich meine neue Familie nicht auf einen neuen Namen einigen konnten, heiße ich immer noch KIRO. Wenn mich jemand so ruft, komme ich immer ganz schnell, weil dann jemand mit mir schmust oder mich füttert. Weil ich so gerne fast alles fresse, darf ich manchmal nicht in die Küche, aber sonst ist mein neues Zuhause klasse. Ich habe ganz kuschelige Schlafplätze gefunden und -wenn es nicht gerade regnet- gehe ich gerne in meinen Garten. Am liebesten bin ich aber ganz nah bei meinen Menschen. Von denen soll ich herzlichen Dank für die Vermittlung ausrichten. euer KIRO


Henry schrieb am 2010-10-22 15:25:15:
Henry ( früher Schakilo)
HALLO LIEBES TIERHEIM-TEAM, VIELE GRÜSSE SENDET EUCH DER GLÜCKLICHSTE HUND DER WELT...


barbara ulrich (ba.ul@gmx.at) schrieb am 2010-11-10 09:55:01:
TOMMY
endlich ,endlich nach soooo vielen jahren im th hat es der liebe TOMMY geschafft!!! ich freue mich wahnsinnig! lieber TOMMY: alles alles gute und viele schöne gesunde jahre wünsche ich dir!!!


Oliver Deymann (ollcore1975@googlemail.com) schrieb am 2010-11-28 12:03:55:
Susi
Hallo Susi hat sich super eingelebt und fühlt sich anscheinend sehr wohl. Aber vielleicht brauchen wir doch noch einen Spielkameraden für Sie.... Wir werden sehen. Gruss aus Mettmann!


Silke Rathmacher (Nachtlicht2809@aol.com) schrieb am 2010-12-04 18:35:01:
Jetzt hab ich es guuuut....
Hallo, kennt Ihr mich noch? Ich bin Nora und seit dem 31.10.2010 in meinem neuen Zuhause in Solingen Ohligs. Ich hab meine Eltern schon gut erzogen und hab sie ordentlich auf Trab gebracht! Eigentlich schlafe ich ja ganz gerne auf meinem neuen Kratzbaum und beobachte was so vor dem Fenster passiert. Aber ich renne auch gerne durch die Wohnung und tobe mich so richtig aus....meine Eltern spielen und schmusen gerne mit mir und auch das Futter haben die beiden gut ausgesucht....nur reinlegen lasse ich mich nicht mehr, wollten die mir doch glatt eine Tablette unters Nassfutter unterjubeln, seitdem esse ich das Zeug nicht mehr! Aber mir gehts hier prima und ich bin nun eine glückliche und zufriedene Katzendame!!! Mal sehen wenns mal wieder zum Tierarzt geht ob ich mich dann auch wieder so sehr wehre in die Transportbox zu gehen...hehe man haben meine Eltern geschwitzt! Viele liebe Grüße von Nora mit ihren Eltern Silke und Torsten!!!


Niezborala,Dagmar (dagmar.niezborala@biotronik.com) schrieb am 2010-12-05 19:39:31:
Nele
Wir sind sehr traurig. Nele ist mitlerweile eine stattliche Hündin und hat sich hier gut eingelebt.Sie verträgt sich super mit Ihrer neuen Mami (Bläcky ca 11Jahre) und spielt mit ihr super schön .Ihr männlicher Hundekumpel (Oural ca 5Jahre)ist mitlerweile auch ein super Spielkamerad geworden .Alle anderen Tier ob Lamas,Pferde,Esel und Schafe liebt Sie und heiß und innich und klaut ihnen immer die Möhren. Leider ist der Kaffee schon kalt und der Kuchen schlecht geworden weil Ihr nicht vorbeigekommen seid. Sehr schade. Liebe Grüße aus der verschneiten Eifel (hier gibt es auch Glühwein) Bernd und Dagmar mit Nele und und und.............


Carola Hagebölling (carola-hageboelling@gmx.de) schrieb am 2010-12-06 11:30:01:
WULLI
Hallo! Liebe Grüße aus Ennepetal. Ich bin froh das wir WULLI zu uns genommen haben,denn er ist ein wirklich toller Hund.Er hat schon viel gelernt,und schon viele Hundefreundschaften geschlossen.Er ist sooo ein lieber zeitgenosse. Momentan sind wir sehr eingeschneid,WULLI findet es nur einfach schön,Schnee ist für ihn das größte. Nach dem Schneegestöber wird meistens erst einmal geschmust,denn das ist seine zweitliebste beschäftigung. Ich sag bis bald Carola und Wulli


Matthes und Reiner (m.rauls@gmx.de) schrieb am 2010-12-10 23:19:50:
Zwei Kater mit Pfiff (äh, FIV)
Liebe Tierheimler, heute haben wir Brisko und Pino endlich abholen können. Okay, Brisko heißt jetzt Ole - aber Pino bleibt Pino! Nachdem wir uns durch den bergischen Nebel gekämpft haben, sind wir wohlbehalten in Hilden angekommen. Beide Kater waren während der Autofahrt wirklich brav. Ole (formally known as Brisko) und Pino verstecken sich jetzt schon seit Stunden unter einer Coach bzw. unter einem Buffet. Der im Tierheim ängstliche Pino läßt sich bereits bekuscheln, während Ole noch den Unnahbaren gibt. Aber das bekommen wir schon noch hin! Wir möchten uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Tierheims bedanken für die perfekte Beratung. Und wir wollen andere Katzenfreunde ermutigen, FIV-Katzen/Kater ein Zuhause zu geben. Selbst unsere Vermieterin hat sofort zugesagt, ein Katzennetz zur Absicherung des Balkons auf ihre Kosten anbringen zu lassen. Wir halten sie auf dem Laufenden! LG Matthes und Reiner


Sabine (sadi66@hotmail.de) schrieb am 2010-12-24 13:51:22:
Weihnachtsgrüße
Melisa und ihre Familie wünschen dem ganzen Tierheimteam Frohe Weihnachten und einen guten und vor allen Dingen gesunden Übergang ins Jahr 2011. Hallo ich wollte auch noch was loswerden, ich Melisa wollte ebenfalls Frohe Weihnachten wünschen, weiß zwar nicht warum ihr Menschen euch Bäume in die Wohnung holt aber da auf dem Tisch liegt ein lecker Knochen für mich dann dürft ihr alles machen, auch Bäume ins Haus holen. LG Sabine mit Melisa

Kontextspalte

Akuter Notfall

  • 20.06.2017

    Naomi ( hat Interssenten)

    Rasse: Labrador-Schäferhund-Mix
    Geschlecht: weiblich, kastriert
    Geboren: 15.06.2007
    Größe: mittelgroß [mehr]

  • 08.05.2017

    Nella

    Rasse: EKH
    Geschlecht:weiblich, kastriert
    geboren: ca. 2016
    Haltung: Freigang [mehr]